in Search
Latest post 10-23-2010 4:10 AM by Siggi. 116 replies.
Page 1 of 5 (117 items) 1 2 3 4 5 Next >
Sort Posts: Previous Next
  • 01-08-2010 7:22 PM

    BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen, Clouding, usw.

    Hallo an alle! Ich bin zwar neu hier was einen Account betrifft, lese jedoch bereits lange Zeit in diesem Forum und muss sagen: Yes -  thumbs up

    Nun wie mehrere Leute hier bin ich seit der Weihnachtszeit auch stolzer Besitzer eines BeoVision 10-40. Dieser hat meinen 16 Jahre alten BeoVision ME ersetzt.

    Gleich vorweg: ich bereue nichts Big Smile
    Bild, Ton und Desgin sind spitzenklasse! Mein Setup beinhaltet das HD-DVBc Modul, den Motorstandfuß (da es ja einen Normalen nicht gibt und Wandmontage nicht möglich war) und die Anti-Reflektions Scheibe.

    Nun wir besitzen noch einen BeoVision 6-22 und einen BV 8-26. Beides super Geräte! Nun ist der BV10 ein großer Sprung für mich. Beim ME gabs nicht sonderlich viel zu konfigurieren und bei meinen neueren Geräten habe ich halt die Sender eingestellt und PUC für die Set-Top-Boxen konfiguriert, und jetzt tun beide ihren Zweck.
    Beim BV10 gibt es jetzt da schon mehr zu tun. Ich habe mit dazu eine Beo4-DTV bekommen und auch nur das DigitalTV in Betrieb (das analoge hab ich gar nicht angeschlossen).

    Soweit, sogut. Alle Sender wurden gefunden, ich komme auch in den HD Genuss von ARD, ZDF, Arte und bei uns ORF1 und ORF2 (ja ich bin Österreicher Smile).  Und jetzt möchte ich mal ein paar Sachen ansprechen die in meinen Augen richtige Bugs in der Software des BV10 bzw. des dazugehörigen HD Moduls sind. Ich hatte zwar noch nicht soviel Zeit mich mit dem TV zu beschäftigen, aber folgende Sachen sind mir sofort aufgefallen:

    • Das Gerät lässt sich nur mit dem Druck auf die "DTV" Taste nicht einschalten.
      Ziemlich blöde wenn man eine Beo4-DTV hat. Momentan bleibt mir nichts anderes über als den alten "TV"-Befehl im "List"-Bereich der Beo 4 zu nutzen. Nach dem "Hochfahren" springt der TV auch selbst auf DTV um da ich ja den Analogtuner nicht angeschlossen noch aktiviert habe. Dem TV ist dann weiters egal ob ich ihn mit "TV" oder "DTV" steuere.
    • Es gibt keine Timer-Übersicht.
      Ich habe zwar zusammen gebracht auf meinen externen HDD-Recorder (Sony RDR-HX910) aufzunehmen, aber ich weiß ehrlichgesagt noch nicht wie . Das bemänglich ich fast am meisten. Es kann ja nicht sein, dass ich mit einem Zettel Buch führen muss welche Timer ich programmiert habe. Der TV regt sich auch nicht auf wenn ich 2 Timer speichere, die sich überschneiden. Löscht er dann den ersten, oder ignoriert er den zweiten oder passiert garnichts - keien Ahnung.
    • Die Programmübersicht (grüne Taste) bezieht selbst irgendwie keine Informationen.
      Es erscheinen nur Informationen zu den Programmen, die ich vorher "durchgezappt" habe. Nun wenn ich für die Informationen eh erst alle Sender aufrufen muss, brauche ich keine Übersicht mehr. Vielleicht ist das auch ein Lokales Problem mit meinem Kabelanbieter, jedoch bei meinen andern TVs und deren Digiboxen (Technisat DIGIT MF4-K) funktioniert die Informationsabfrage einwandfrei.
    • Man kann von der Programmübersicht nicht mit OK direkt das Programm aufrufen.
      Man muss erst "weitere Informationen" mit der blauen Taste abrufen bevor man mit "OK" das Programm wählen kann.
      Das geht zumindest mir persönlich auf den Geist Wink
    • Es gibt eine Menge Set-Top-Boxen für die PUC Steuerung zum auswählen, aber keine DVD-Player.
      Nun ich wollte den bereits erwähnten Sony RDR-HX910 mit PUC steuern. Der TV hat ja 4 PUC Anschlüsse und auch eine lange Liste an Set-Top-Boxen. Aber bei den DVD-Player gibt es für meinem Fall nur "Sony-DVD Player" zum Auswählen. Und Überraschung: es funktioniert nicht. Nun hierbei wird wahrscheinlich eine Softwareeinspielung helfen jedoch denke ich mir bei 4 PUC Buchsen hätte man schon eine etwas längere Liste einstellen können. Kaum jemand wird 4 Set-Top-Boxen anschließen.
    • Ich zumindest habe leichte Probleme mit dem Standfuß und den gespeicherten Positionen.
      Ich habe "die Mitte" als standart Video-, Audio- und Standby-Position gewählt. Wenn ich nun beim Schaun den TV drehe sagen wir so 20° nach links und ihn ausschalte fährt er manchmal nicht genau in die Standby-Position zurück. Ich rede jetzt nicht von mm sondern er bleibt deutlich schief stehen. Auch ist mir aufgefallen, dass wenn ich unter "Stand" die Nummerntasten betätige, sagen wir 7, der TV auch nicht immer auf die selbe Position fährt. Im Gegenteil wenn er bei "7" angelangt ist und ich 7 erneut drücke fährt er wieder woanders hin. Gut vielleicht verstehe ich das Nummernprinzp flasch jedoch dachte ich "5" heißt Mitte, "1" ganz links, "9" ganz rechts und der Rest halt dazwischen. Wie auch immer, vielleicht habe ich auch einen Defekt am Fuß, da muss ich mich noch erkundigen.

     

    Soweit mal dazu. Dann ist mir bei der Bedienung noch etwas aufgefallen was nicht in der Anleitung steht bzw. ich nicht gefunden oder überlesen habe:

    Wenn man DTV schaut und der Analogtuner deaktiviert ist, kann man nicht auf das Analog-TV zugreifen - logisch. Wenn man unter DTV "Menü" drückt erscheint nur das Menü des HD-Moduls jedoch nicht das des TVs (wo man verschiedene Einstellungen tätigt wie z.B.: für den Standfuß). Nun anfangs hieß es für mich TV ausschalten, wieder einschalten und bevor er automaitsch zu DTV wechselt auf "Menü" drücken.
    Jedoch geht es auch einfacher: wenn man DTV sieht einfach "Menü" 2x schnell drücken und man kommt auf die Menüoberfläche des TVs.

    Vielleicht ist das auch bekannt, für mich war es zumindest eine Entdeckung Big Smile

     

    Nun der Text ist jetzt doch länger geworden, sorry about that.
    Ich würde mich trotzdem freuen wenn hier ein paar Leute meine "Problemchen" -Liste ergänzen oder bestätigen würden (um auszuschließen, dass es an mir liegt). Vielleicht hat auch jemand noch irgend einen Bedienungstrick herausgefunden.

    Und zum Abschluss noch eine Frage: Waren solche "Bugs" bei allen neu veröffentlichten BeoVisions mit Schnick-Schnackfunktionen gang und gäbe? Meine bisherigen TVs konnten eben noch nicht viel, deshalb wäre mir bis jetzt nichts aufgefallen Big Smile

     

    Danke euch allen!

  • 01-09-2010 7:24 AM In reply to

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Hallo GEORGzer!

    Prima, dass Du hier einen Thread über die Software-Bugs des neuen BV 10 eröffnet hast!

    Ich habe meinen BV 10 seit kurz vor Weihnachten und nutze ihn als Ersatz für meinen alten MX 4002 im Schlafzimmer (Linkraum) mit Wandhalterung. Diese Konfiguration funktioniert zum Glück einwandfrei, der User hangglider hatte ja bereits über massive Probleme beim Einsatz des BV 10 im Hauptraum berichtet (@hangglider: Bist Du eigentlich einer Lösung näher gekommen??).

    Auch ich bin grundsätzlich mit dem BV 10 sehr zufrieden, die Bildqualität ist überragend und auch die Tonqualität der eingebauten Flachlautsprecher ist m.E. erstaunlich gut (ich habe allerdings zwei Beolab 8000 angeschlossen, so dass die integrierten Lautsprecher im Wesentlichen nur für die Stimmwiedergabe im TV-Modus zuständig sind).

    Ich hatte ja schon von der Inkompatibilität des BV 10 mit meinem DVD2 berichtet (obwohl der DVD2 im Anschlussmenue des BV 10 ausgewählt werden kann), die Aufnahmesteuerung funktioniert sowohl über den Timer des HD-Moduls als auch mit der RECORD-Taste nicht korrekt. Merkwürdig ist i.d.Z. auch, dass der DVD2 lt. zwei Forum-Usern am BV 7 und BV 8 (jeweils mit HD-Modul) einwandfrei funktioniert, so dass wohl ein Programmierungsfehler in der Schnittstelle des BV 10 und des HD-Moduls vorliegt. Ich hatte diesbzgl. bereits BEOCARE angemailt, eine Antwort habe ich bis heute nicht erhalten. Zum Glück steht mein DVD2 grundsätzlich im Hauptraum, ich hatte ihn nur testweise am BV 10 angeschlossen.

    Nun zu Deinen angesprochenen Problemen:

    Beo4-DTV:

    Die Beo4-DTV ist keine Weiterentwicklung der Beo4, sondern lediglich ein Sondermodell für ältere B&O-TV´s, bei denen die TV-Taste der Beo4 im digitalen Zeitalter nutzlos ist. Die Beo4-DTV ist im Übrigen zeitlich befristet und spätere Software-Updates der Beo4 sind für die Beo4-DTV nicht möglich. Die aktuellen B&O-TV´s (incl. des BV 10) besitzen jedoch eine Funktion, die die Beo4-DTV überflüssig macht bzw. wie in Deinem Fall zu Problemen führt:

    Wenn man - wie Du - den integrierten analogen Tuner deaktiviert, wird der digitale Tuner mit der TV-Taste der Beo4 eingeschaltet und die DTV-Taste kann einem AV-Eingang zugewiesen werden. Mit der Beo4-DTV, die keine direkte TV-Taste hat, kannst Du somit den digitalen Tuner nur indirekt über die LIST-Taste einschalten.

    Tausche also einfach die Beo4-DTV gegen eine "normale" Beo4 aus und Dein Problem ist gelöst (Dein Händler hätte dies eigentlich wissen müssen und Dir die "richtige" Beo4 verkaufen müssen)! Bis dahin aktiviere im Tuner-Menue den analogen Tuner, so dass der digitale Tuner mit der DTV-Taste eingeschaltet werden kann.

    Richtig unschön ist allerdings, dass beim Einschalten des digitalen HD-Moduls beim Aufgehen des Vorhangs zunächst eine grottenhässliche Schwarzweiß-Grafik einer Uhr angezeigt und erst nach einigen Sekunden das Bild erscheint.

    Timer-Überrsicht:

    Der Timer des HD-Moduls funktioniert offenbar NUR mit B&O-Aufnahmegeräten (nur leider nicht mit meinem DVD2), auf Seite 10 der Anleitung wird der HDR1 bzw. HDR2 erwähnt. Eine im BV 10 programmierte Timer-Aufnahme soll wohl an den HDR1/2 bzw. DVD1/2 weitergegeben werden, so dass sie auch nur dort verändert bzw. gelöscht werden kann. Bei einem angeschlossenen Fremdgerät passiert dann natürlich nichts, auch leider kein Fehlerhinweis!

    Programmübersicht:

    Es dauert tatsächlich sehr lange, bis das Modul die Senderinformationen eingelesen hat, zunächst nur die Informationen des eingestellten Senders, dann diejenigen einiger anderer Sender und die restlichen Sender bleiben "leer". Dies liegt übrigens nicht an Deinem Kabelnetz, mein Technisat-Kabelreceiver im Hauptraum hat nach einer Minute sämtliche Infos aller Sender eingelesen. Dafür hat der Technisat unter 100 EUR gekostet und das B&O-Modul schlappe 540 EUR!

    Programmaufruf aus der Übersicht:

    Ist tatsächlich ein Software-Bug.

    PUC-Liste:

    Der BV 10 wird grundsätzlich nur mit einem "Grundgerüst" an per PUC bedienbaren Geräten ausgeliefert (es fehlt z.B. die Apple-Remote zur Steuerung des Apple TV), die tatsächlich per PUC steuerbaren Geräte kannst Du hier im Forum finden, sie wird ständig erweitert. Ärgerlich ist allerdings, dass man benötigte PUC-Geräte nicht selbst (z.B. per USB) selbst einlesen kann, sondern dafür der Händler kommen muss.

    Motor-Standfuß:

    Dies kann ich wegen meiner Wandhalterung leider nicht testen, ich vermute jedoch auch eher einen Defekt der Steuerung im Standfuß selbst.

    Menue-Aufruf:

    Dies habe ich auch nur zufällig entdeckt, ein Hinweis hierzu gehört natürlich in die Bedienungsanleitung, zumal man nur ca. 1 Sekunde Zeit hat bis zum zweiten Drücken der Menue-Taste. Allerdings kann ich bei mir das Menue des BV 10 auch nach Aufruf der Quellen im Hauptraum (z.B. RADIO oder CD) direkt aufrufen.

    Und hier der Vollständigkeit halber noch zwei weitere Bugs:

    Radio-Senderlisten:

    Wenn man eine Radio-Senderliste im HD-Modul (rote Taste) anlegt, erscheint diese Senderliste häufig auch im TV-Modus als Kanalliste.

    HD-Modus:

    Laut Bedienungsanleitung des Moduls (S. 8) soll im Info-Menue ein Symbol beim Empfang von HD-Sendungen erscheinen. Dieses Symbol wird bei mir nicht angezeigt.

    In diesem Zusammenhang habe ich eine Frage an Dich:

    Auf DAS ERSTE HD und ZDF HD werden derzeit einige Sendungen in HD-Qualität ausgestrahlt. Kannst Du eigentlich einen Qualitätsunterschied in der Bildqualität erkennen, wenn Du während der Ausstrahlung von HD-Sendungen auf die "normalen" Sender umschaltest (also von DAS ERSTE HD auf ARD bzw. von ZDF HD auf ZDF)??? Ich nämlich nicht!

    Die festgestellten Bugs haben im Ergebnis fast alle mit dem HD-Modul zu tun, ein BV 10 ohne dieses Modul ist wohl fast fehlerfrei. Es ist wohl in der heutigen Zeit üblich, dass auch beim Kauf von Produkten von "Highend-Herstellern" der Kunde mit diversen Kinderkrankheiten der ersten ausgelieferten Produkte leben muss (siehe auch die immer zahlreicheren Rückrufaktionen der Automobil-Hersteller). Beim BV 10 mit integriertem HD-Modul habe ich allerdings den Eindruck, dass der mit der Programmierung der Schnittstelle beauftragte Softwareentwickler entweder gekündigt hatte oder gestorben ist und man den BV 10 unbedingt noch in das Weihnachtsgeschäft drücken wollte. Letztendlich wird entscheidend sein, wie rasch B&O die Bugs beseitigt. Meine seit 10 Tagen unbeantwortete Mail an BEOCARE lässt allerdings nichts Gutes erwarten.

    Viele Grüße

    Räuber

     

     

     

     

     

  • 01-09-2010 7:53 AM In reply to

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Hallo Räuber!

    erstmal vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

    Bezüglich der Beo4-DTV Geschicht: das habe ich mir schon fast egdacht. Es ist nämlich witzig weil: unser BV8 springt an und schaltet gleich auf DTV durch wenn man nur die "DTV" Taste drückt. Unser BV6 blinkt hingegen nur ein paar mal mit dem Standby-Licht, schaltet den Receiver ein und bleibt selbst ausgeschaltet.

    Wie auch immer, entweder tausche ich die Beo4 um oder tausche sie nur hausintern mit der des BV8 aus. Mein Gedankengang war halt:
    BV6 - geht solala
    BV8 - geht super
    BV10 - muss spitze gehen Big Smile 

    naja.

    Bezüglich Linksteuerung kann ich nicht viel sagen, da bin ich ein unbeschriebenes Blatt. Unser TVs sind auch nicht miteinander vernetzt weil überall ein kostengünstiger Sony DVD-Player im Schrank versteckt ist, da her habe ich mir die Mühe ersparrt extra Kabel einzuziehen. Auch weil meine Stereoanlage (Komplette BeoMaster 3000 mit extra Tape, Phono, CD und einer eigenen Nebenstelle in einen anderen Raum) ist nicht linkfähig da über 25 Jahre alt.

    Bezüglich Aufnahme: also funktionieren tut es sichtlich schon. Voraussetzung ist halt ein Aufnahme gerät welches über das selbe Scartkabel senden und empfangen kann. Ich muss mich noch mal damit spielen ob es auch funktioniert wenn ich jetzt etwas einstelle und dann den TV abdrehe.

    Wegen der PCU Sache hat mein Händler beim Aufstellen eh gesagt, dass man da höchstwahrscheinlich Software einspielen muss. Ich dachte halt wenn B&O 200 Digiboxen vorporgrammieren kann, solten zumindest 10 gängige DVD Player nicht zuviel verlangt sein. Big Smile

    Wegen dem Motorstandfuß werde ich mich an meinen Händler wenden.

    Überhaupt wundert mich das bei meinem Händler ein bischen, besonders mit der Beo4-DTV. Weil eigendlich weiß der sonst mehr als die anderen Smile

    *off topic* Mir hat er z.B.: gesagt, dass es einen größeren BV10 so in nächster Zeit nicht geben wird wegen der LED Beleuchtung. Weil beim BV10 sind die LEDs ums Bild herum angereit weshalb er auch so Flach ist. Macht man das Bild jetzt größer reicht die Helligkeit nicht mehr bis zur Mitte des Bildes und stärkere LEDs lösen das Problem sichtlich nicht. Es kommt angeblich ein BV7 oder BV8 (weiß ich nicht mehr genau jetzt) mit 50" und LED Beleuchtung mal heraus nur ist die Beleuchtung da "hinter" dem Bildschirm weshalb das Gerät dann auch wesentlich dicker sein wird.

    Keine Garantie für das, was ich gerade geschrieben habe, ich habe nur zitiert Stick out tongue

     

    Wegen dem ZDF HD vs. ZDF muss ich erst schaun. Wie gesagt es war ein Umstieg von einem BV ME, da war jedes Bild atemberaubend Big Smile
    Ich glaube den besten Vergleich wird man während Olympia machen können, das wird ja dort hoffentlich mit HD Kameras aufgenommen.

     

    Danke euch!

  • 01-09-2010 8:13 AM In reply to

    • Siggi
    • Not Ranked
    • Joined on 04-16-2007
    • Posts 45
    • Gold Member

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Tag zusammen,

    was spricht eigentlich dagegen bzw. dafür einen Externen Kabeltuner DVB-C zu kaufen,wenn man den mit PUC ansteuern kann?! Anstatt sich für den internen des BV10 zu entscheiden.

     

    Grüsse Siggi

  • 01-09-2010 8:17 AM In reply to

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Ein zusätzliches Gerät, welches designmäßig ggf. nicht passt und Platz beansprucht.

  • 01-09-2010 8:18 AM In reply to

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Siggi:

    Tag zusammen,

    was spricht eigentlich dagegen bzw. dafür einen Externen Kabeltuner DVB-C zu kaufen,wenn man den mit PUC ansteuern kann?! Anstatt sich für den internen des BV10 zu entscheiden.

     

    Grüsse Siggi

     

    Hallo Siggi,

    ganz einfach: Wenn man den BV 10 an der Wand hängen und kein Zusatzgerät sichtbar irgendwo herumstehen haben möchte. Technisch und objektiv gesehen, ist ein externer Receiver eigentlich sinnvoller, zumal man für 540 EUR auch einen HD-Receiver mit Twin-Tuner und integrierter Festplatte bekommt!

    Gruß vom Räuber

  • 01-09-2010 8:42 AM In reply to

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Hallo GEORGzer,

    in der PUC-Liste auf http://forum.beoworld.org/groups/available_3rd_party_products_in_the_puc_library/default.aspx ist zwar Dein Sony RDR HX 910 nicht aufgeführt, allerdings die Sony-Geräte RDR HX 780 und RDR HX 1010. Vielleicht funktionieren die ja mit Deinem Gerät bzw. es gibt schon ein PUC für den 910er (die Liste ist aus März 2009).

    Der Sony müsste dann auf den RECORD-Befehl der Beo4 reagieren, eine im Timer des HD-Moduls vorgenommene Programmierung dürfte wohl nicht funktionieren. Aber berichte mal, was Deine "Testreihen" ergeben haben.

    Ein BV 10 mit 46 Zoll ist gemäß Forum für Mitte dieses Jahres wohl eine gesicherte Tatsache (siehe auch das General-Forum), zumal es das dem BV 10 zugrunde liegende Samsung-Gerät schon mit 46 Zoll gibt. Einen BV 7 mit 50 Zoll kann ich mir nicht vorstellen, da es ihn schon mit 55 Zoll gibt; 46 Zoll würde die Lücke zwischen 40 und 55 Zoll sinnvoll schließen und wäre auch für mich optimal, da der BV 7-55 nicht in mein Wohnzimmer passt.

    Ich würde übrigens die Beo4-DTV umtauschen, da Du sonst im Falle eines späteren Updates für die Beo4 im Regen stehst!

    Liebe Grüße ins ÖSI-Land!

    Räuber

  • 01-09-2010 8:45 AM In reply to

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Tja, ich hatte eben bei meinem Vorgänger auch eine externe Digi-Box (Technisat MK4). Nur stand ich halt dann vor der Entscheidung entweder alles fix fertig nehmen oder einen neu HD-Digibox zu kaufen.

    Ursprünglich wollte ich mir ja einen BV8-40 mit HD-Modul und dem Videomöbel kaufen. Nur kam dann der BV10 heraus und hang genau im B&O Store zwischen Eingang und dem BV8-40. Ich hatte keine ChanceBig Smile

    Abgesehn davon brauch ich eh kein Aufnahmegerät weil es fast nichts gibt was sich lohn aufzunehmen. Und Analog kann ichs ja ohne Probleme weil mein HDD-Recorder einen Antenneneingang hat.

    Halt muss ich sagen, dass im vergleich zur Bedienoberfläche des Technisat MK4 die des B&O Moduls schon sehr viel edler und angenehmer ist. Es ist halt B&O Wink 
    Und da ich nur noch digital schau (deshalb auch ne Beo4-DTV) wollte ich nicht bei jedem Schritt erst "Menü" und dann eine Zahl drücken müssen, so wie man es ja bei den PUCsachen machen muss.

    Ich glaub alternativ ging auch eine Beo5 wo man die "Sprache" des jeweiligen Geräts direkt einstellt und es dann so bedienen kann, zumindest habe ich das so verstanden. Nur dann rechnet sich das Modul schon eher als ein neues externes Gerät und eine Beo5.

    @Räuber
    RDR HX 910, RDR HX 780 und RDR HX 1010 sind alles die selben Geräte nur mir unterschiedlich großen HDDs. der 910 hat 250GB, 780 160Gb glaube ich und der 1010 400GB. Das Gerät habe ich aber auch schon seit 2007. Gehn wird es sicher alleine wegen der Liste. Mich hat nur geärgert, dass dies nicht schon im TV drinnen war.

    Die Beo4-DTV werde ich gleich Montags umtauschen. Vielen Dank für den Hinweis mit der Softwareupdatesache. Hätte ich nicht gedacht.
    Ich nahm halt an dass die DTV eben die neuerste wäre.

  • 01-09-2010 8:59 AM In reply to

    • graz708
    • Not Ranked
      Male
    • Joined on 05-09-2007
    • Graz/ Austria
    • Posts 65
    • Bronze Member

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Hallo und Gratulation zum BV 10!!!

    Ich hab seit 4. Dezember dasselbe Teil bei mir im Wohnzimmer stehen, nur ohne DVB-C HD.

    Ich habe keinen Kabelanschluss und daher kam nur ein DVB-S HD S2 in Frage, den es ja von B&O leider (oder vielleicht zu meinem Glück) noch nicht gibt!?!

    Nach Nächte langer Recherche im Internet verwende ich jetzt einen "Technisat DigiCorder HD S2 Plus", als Blu-Ray Player ist ein "Panasonic DMP-BD 80" im Einsatz und das alles über PUC gesteuert funktioniert einwandfrei!!!

    Bei Auslieferung aus Struer ist kein PUC vorhanden, die richtigen Codes für Deine zu verwendenden Geräte sollte der Händler deines Vertrauens dann einspielen!?!

    Zum Thema Motorstand muss ich sagen er funktioniert bei mir einwandfrei wie bei meinem Avant, ist einfach eine tolle Sache!!!

    Habe aber bereits vom B&O Techniker erfahren, dass es teilweise zu Problemen kommt, sollen aber sofort getauscht werden!?!

    Ich sehe das Haupt Übel, wie es schon etliche vor dir erfahren mussten im "DVB-T/C Modul" das ja auch schon im BV 8 verbaut ist, es ist nur schade das B&O einfach nur sehr träge reagiert und nicht sofort eine funktionierende Software ausgibt!!!

    Habe an meinem BV 10 für ein Surround Erlebnis der extra Klasse noch 2 Stück "BeoLab 8000", 2 Stück "BeoLab 6000"und über Masterlink eine BeoSound 3000 hängen, einfach genial!!!

    Lg

    graz708

    Wir sind nicht nur für unser tun verantwortlich, sondern auch für unser nichts tun…

      

    BeoVision 10-40, Avant 28 DVD, BeoSound 3000, BeoLab 6000, BeoLab 8000, BeoLab 11, LightControl 2, Beo 4, iBundO...

  • 01-09-2010 9:50 AM In reply to

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Hallo graz708,

    auch Dir Glückwunsch zum BV 10, aber was mich wundert ist die offensichtliche Tatsache, dass B&O seine Geräte auch an OESTERREICHER verkauft! Wink. Bitte jetzt nicht böse sein, ich bin Ende des Monats bei Euch im ÖSILAND, darfst mich dann erschlagen...

    Die Probleme bereitet tatsächlich in erster Linie das B&O-HD-Modul; ich bin schon froh, dass es nach dem letzten Software-Update nun endlich mit der Smartcard meines Kabelnetzbetreibers funktioniert. Aber zur "Ehrenrettung" muss gesagt werden, dass die Bildqualität schon erste Sahne ist.

    Bei meinem Modul war übrigens ein Faltblatt mit folgendem Text dabei: "Unsere DVB-Software wird laufend aktualisiert, da sich die Digitalrundfunktechnik schnell weiterentwickelt. U.U. wurde die Software Ihres Produkts aktualisiert, so dass nun Funktionen zur Verfügung stehen, die in der entsprechenden Anleitung nicht beschrieben sind. Die aktuelle Version der Bedienungsanleitung können Sie sich unter www.bang-olufsen.com als PDF-Datei herunterladen."

    Dies verstehe ich als Hinweis darauf, dass man ein Modul im Beta-Stadium erworben hat. Von den 540 EUR Kaufpreis entfallen daher wohl 40 EUR auf das Modul selbst und 500 EUR auf seine Weiterentwicklung!

    Grüße vom Räuber

     

  • 01-11-2010 2:57 AM In reply to

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Hallo,

     

    bin auch seit 3 Tagen Besitzer eines BV 10. Bildqualität ist wirklich super und auch der Sound ist meines Erachtens sehr gut. Bemängeln kann ich im Moment auch nur das DVB-Modul, das doch manchmal ein bisschen hakelig reagiert. Auch die Umschaltzeiten finde ich ein bisschen lang, wobei ich nicht weiß ob dies auch an meinen Alphacrypt Light Modul ( mit KD-Kate) liegen kann.

    Was mir im Moment noch nicht gelungen ist, meinen Beomaster 5 anzuschließen ( mit BS 5 / BV 10 Opt2 / BS 5 Opt 0). Hatte mir ein DVI 18+1 kabel auf hdmi gekauft jedoch kein Bild bzw. hatte ich auch schon die Anzeige des BS5 Displays auf meinen BV 10. Hatte mir dann einen DVI Adapter 24+1 auf Hdmi gekauft und angeschlossen, auch kein Bild bzw. das bereits erwähnte. Habe im Menü Anschlüsse AV 3 auf PC gesetzt, HDMI A angewählt und BM 5 ausgewählt. Das müsste aus meiner Sicht alles o.k sein. Im Moment wollte ich es noch einmal mit einen YUV Kabel probieren ob dies funktioniert ansonsten weiß ich im Moment auch  nicht mehr weiter.

    Für ein paar Tipps wäre ich wirklich sehr dankbar.

     

    Grüße von Butzibaer

  • 01-11-2010 9:49 AM In reply to

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Hallo!

    Nachdem ich es nun aufgegeben habe, meinen DVD2 am BV10 ohne Komplikationen zu betreiben, habe ich die grundsätzliche Ursache des Problems festgestellt:

    Sobald man einen AV-Anschluss auf V.MEM konfiguriert, was für AV2 und AV4 möglich ist, treten Fehlfunktionen beim Drücken der RECORD-Taste auf der Beo4 auf:

    RECORD einmal drücken:

    Nach dem Ausschalten des BV10 geht die LED am BV10 nicht auf rot, sondern sie bleibt grün. Offenbar als Indiz dafür, dass das Tunersignal weiterhin am AV-Ausgang anliegt. Die LED geht auf rot, wenn man die Standby-Taste der Beo4 nochmals drückt. Wenn man nun den BV10 erneut einschaltet und dann wieder ausschaltet, bleibt das Phänomen bestehen (auch wenn man RECORD nochmals aufruft). Das Problem kann m.E. nur durch Trennen des BV10 vom Netz behoben werden.

    RECORD zweimal drücken:

    Auf dem Bildschirm erscheint die Meldung RECORD; ein Senderwelchsel ist danach nicht mehr möglich, es kommt dann die Meldung AUFNAHME. Nach dem Ausschalten bleibt die LED ebenfalls grün und kann auch nicht durch nochmaliges Drücken der Standby-Taste auf rot gebracht werden. Auch in diesem Fall kann ich das Problem nur Ziehen des Netzsteckers beheben.

     

    Kann hier jemand sagen, welche Tasten(kombination) auf der Beo4 dazu führen, dass die geschilderten Probleme OHNE ein Trennen des BV10 vom Netz das ein- bzw. zweimalige Drücken des RECORD-Befehls rückgängig gemacht werden?

    Grüße vom Räuber

  • 01-11-2010 3:10 PM In reply to

    • elvinas
    • Top 200 Contributor
    • Joined on 06-14-2007
    • Schaffhausen
    • Posts 257
    • Bronze Member

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Hallo Räuber,

    der BV10 scheint ja wirklich voller Macken zu sein.....

    Ich weiss nicht obs was hilft... ich erinnere mich wage an die Info von B&O bei komplexen Linksystemen:

    Rote Ausschalttaste kurz drüchen = Gerät ausschalten (Das was im Display angezeigt wird)

    Rote Ausschalttaste lange drücken: Gesammtes System (alle Geräte) ausschalten.

    Gruss Elvinas

    BV8-40, BV3-32,Avant 28, V6000, V8000, HDR1, BS Century, BS 2500/ BS7000 ,BL4000,  BL 5000, CX 50, Cona, Beolink 1000,7000, Beo1, Beo4

  • 01-11-2010 3:31 PM In reply to

    • hilde
    • Not Ranked
      Female
    • Joined on 04-22-2009
    • germany
    • Posts 34
    • Bronze Member

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Hallo Elvinas,

    warum sollte der BV 10-40 voller Macken sein ? Er hat das gleiche Chassis wie dein BV 8-40 (c2.2).

    Die Macken hat das DVB HD Modul, das ist ein echtes Sch...ding !. Unseres ist wieder Retour zum Händler, mittlerweile läuft der

    Bv 10-40 mit PUC und Technisat HD S 2 wirklich super. Musste leider dafür im  Altbau noch eine Satantenne  montieren lassen,

    aber was solls, wenn endlich das DVB HD Satmodul kommt werden wir das mal ausprobieren.

    Der EINZIGE echte BUG ist das der BV 10-40 nicht mit den Linkconverter funktioniert (hatten da noch schönes System 7000 mit

    BL 7000 übrig) aber was solls das Zeug ist ja echt schon Steinzeit, aber genialste FB die je gebaut wurde.!!

     

    SERENE

  • 01-11-2010 3:34 PM In reply to

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    elvinas:

    der BV10 scheint ja wirklich voller Macken zu sein.....

     

    Ja aber zum Glück nur softwaremäßig was ich jetzt sagen kann. Sollte also hoffentlich in kommender Zeit behoben werden.

    Keine Ahnung wie das bei den letzten Neuerscheinungen von B&O war, dies war das erste "große" Produkt welches ich unmittelbar nach dem Erscheinen erstanden habe.

    Es wirkt fast so als ob B&O Hardwaremäßig alles perfekt zuende gedacht hat und dann halt noch geschwind sie Software dazu um noch rechtzeitig vor Weihnachten den BV10 herauszubringen. Ob sich das wirklich so rentiert hat? Immerhin mussten die meisten eh bis zu einem Liefertermin Mitte Jänner waren, also....Big Smile.

    Nun ich kann noch nicht viel Neues berichten. Beo4-DTV hab ich zurückgegeben, die Neue kommt morgen. Standfuß wurde gemeldet, mal schaun. PUC Software sollte auch dann kommen.
    ZDF HD/normal konnte ich leider noch nicht vergleichen da momentan bei uns nur die HD Werbeschleife dort und auf der ARD rennt. wie gesagt zu Olympia wirds eher was werden denke ich.

    Ich habe eine interessante Entdeckung gemacht: Der BV10 hat ja einen Ethernetanschluss (Netzwerk) und es gibt den Menüpunkt Softwareupdate. Nun wenn man den so mal drückt kommt eine Meldung mit "keine Quelle gefunden" oder sowas (weiß ich jetzt nicht wortgenau). Ich habe ein DHCP Netzwerk mit Internet daheim und habe den TV einfach mal angestöpselt und den Schritt wiederholt (so aller: schlimmer kanns ja nicht werden). Und siehe da er sucht kurze Zeit und dann kommt "kein Softwareupdate verfügbar" (oder wieder so ähnlich).
    Nun ich muss erst herausfinden ob das nur kommt weil eben an dem Netzwerkanschluss eine Verbindung besteht oder ob er wirklich im Netz oder sogar im Internet sucht. Ich hätte mir nämlich schon gedacht wenn B&O wirklich gezielt Bettasoftware (wegen diesem schon erwähnten Beiblatt) für das HD Modul ausgegeben hat, vielleicht machen die dann so eine Art "Onlineupdate" verfügbar. Weil anschließend zu jedem verkauften BV10 einen Techniker zum Einspielen hinschicken erscheint mir fast etwas verrückt.

  • 01-11-2010 4:34 PM In reply to

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    @elvinas:

    Das lange Drücken der Ausschalttaste hatte ich auch schon probiert, es bringt leider nichts, die LED am BV 10 bleibt grün.

    Du hattest ja bereits geschildert, dass sowohl Aufnahmen mit der RECORD-Taste als auch Timer-Aufnahmen mit dem HD-Modul mit Deinem BV 8 i.V.m. einem HDR 1 einwandfrei funktionieren. Falls der BV 8 und der BV 10 das gleiche Chassis haben, müsste der HDR 1 dann am BV 10 ebenso funktionieren, nur wird er es wahrscheinlich nicht! Ich kann dies natürlich nicht ausprobieren, da ich keinen HDR 1 habe. Es gelingt mir jedenfalls nicht, nach dem Stoppen einer Aufnahme im DVD 2 den BV 10 wieder "frei" zu bekommen, dies wäre vermutlich mit einem HDR 1 nicht anders.

    Interessant ist übrigens auch, dass lt. Info von "Iceman10245" der DVD 2 am BV 7 einwandfrei funktioniert.

    Somit handelt es sich wohl eindeutig um einen Software-Bug des BV 10!

    @hilde:

    Warum hast Du Dir nicht den Technisat HD K2 für digitalen Kabelempfang besorgt?

    @GEORGzer

    Auch hier in D laufen jetzt wieder die Werbe-Trailer für HD, am 14.02.2010 beginnt dann der "HD-Regelbetrieb" von ARD und ZDF mit Beginn der Olympiade.

    Meines Wissens können derzeit über die Update-Funktion lediglich Software-Updates für das HD-Modul über die USB-Buchse vorgenommen werden. Firmware-Updates für die BV´s selbst können derzeit nur von den Service-Technikern durchgeführt werden, Aktualisierungen über den Netzwerkanschluss sind wohl von B&O geplant.

    Viele Grüße vom Räuber

     

  • 01-11-2010 4:45 PM In reply to

    • Tomvdw
    • Top 500 Contributor
      Male
    • Joined on 04-21-2007
    • Germany
    • Posts 109
    • Founder

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Nabend,

    na, das mit dem Ethernetanschluß machte mich grad hellhörig - warf mich also mit LAN-Kabel bewaffnet vor meinem BV10 in den Staub und wollte das gleich mal testen - aaaaaber: der RJ45-Anschluß ist nur an dem HD-Modul - und daran hab ich gespart *g - zum Glück wenn ich das alles so lese hier. Hätte sonst glatt mal nen LAN-Sniffing gemacht um zu sehen, ob und wohin Verbindungen aufgebaut werden... Schade also...

    VG
    Tom

  • 01-12-2010 12:48 PM In reply to

    • Siggi
    • Not Ranked
    • Joined on 04-16-2007
    • Posts 45
    • Gold Member

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Moin Zusammen,

    wie der BV10 funktioniert nicht mit den Linkconvertern!?Surprise

    Ich habe an meinem Avant eine Beosound 2500 mit dem Masterlink-Converter ,da die Beosound keinen Masterlinkanschluß hat.Hab ich das so verstanden,das ich die nicht an den BV10 ranbekomme?!

     

    Grüsse

    Siggi

     

  • 01-12-2010 2:06 PM In reply to

    • hilde
    • Not Ranked
      Female
    • Joined on 04-22-2009
    • germany
    • Posts 34
    • Bronze Member

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    @hilde:

    Warum hast Du Dir nicht den Technisat HD K2 für digitalen Kabelempfang besorgt?

    Weil Kabel nur noch an zwei Stellen im Altbau lag und nun nach dem temporären

    zweiten Schüssel endlich Vergangenheit ist

     

  • 01-12-2010 2:09 PM In reply to

    • hilde
    • Not Ranked
      Female
    • Joined on 04-22-2009
    • germany
    • Posts 34
    • Bronze Member

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Hallo Siggi ,

    so ist es!!!

    Der BeoVision 10-40 und 8-40 funktionieren nur noch mit nativen ML Geräten.

    SERENE

     

  • 01-13-2010 2:24 AM In reply to

    • elvinas
    • Top 200 Contributor
    • Joined on 06-14-2007
    • Schaffhausen
    • Posts 257
    • Bronze Member

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Guten Morgen zusammen,

    hä?? Der BV8-40 soll nicht mit dem Konverter gehen???

    Dann erklär mir mal einer wieso dan mein Beosystem 7000 mit Konverter am BV 8-40 läuft! Hatte auch schon mal eine BS2500 Probeweise dran hängen. Funzt tadellos.

    Einzige Einschränkung: manchmal wenn ich cd höre und auf TV umschalte, wird das BS7000 nicht abgestellt.

    Wenn ich aber den roten Knopf an der Beo4 drücke wird die Ganze Anlage Ausgeschaltet.

    Natürlich keine 2-Wege FB möglich und die Displays der Beolab 5000 bleiben dunkel. (Werden nicht mehr unterstützt).

    Gruss Elvinas

    BV8-40, BV3-32,Avant 28, V6000, V8000, HDR1, BS Century, BS 2500/ BS7000 ,BL4000,  BL 5000, CX 50, Cona, Beolink 1000,7000, Beo1, Beo4

  • 01-14-2010 1:20 AM In reply to

    • HeKoch
    • Not Ranked
    • Joined on 09-29-2008
    • VS-Schwenningen /Germany
    • Posts 46
    • Bronze Member

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Guten Morgen,

    ich habe eine ähnliche Konfiguration wie elvinas -  einen BV8-40 -> Konverter 1611 -> BC2500 und funktioniert bis auf das oben genannte Problem mit dem Abschalten perfekt. Was ich noch herausgefunden habe ist, wenn am Konverter beide Kabel (Datalink und Powerlink) mit der BC2500 verbunden werden , ist der Sound con CD und Radio deutlich besser. Ich hatte immer das Gefühl, der BV8 beschneidet den Frequenzganz in den Höhen und Bässen etwas.

    Dies kann subjektiv sein, ist mir aber egal - es macht mehr Laune.

     

    Grüsse HeKoch

  • 01-21-2010 7:31 AM In reply to

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Hallo,

    ich hatte mich nochmals wegen der Probleme mit der RECORD-Funktion des BV10 mit BEOCARE in Verbindung gesetzt und folgende Fragen gestellt:

    Sehr geehrter Herr ...,

    vielen Dank für Ihre Stellungnahme. Es ist schon sehr unbefriedigend, dass eine Timer-Aufnahme mit dem BV10 und dem neuen HD-Modul nur mit einem einzigen Gerät möglich sein soll, nämlich dem technisch veralteten HDR2, der noch nicht einmal mehr weiterentwickelt werden soll. Oder funktioniert die Timer-Aufnahme mit Geräten fremder Hersteller, die per PUV gesteuert werden? Falls ja, mit welchen Fremdgeräten funktioniert dies dann?

    Falls mit dem DVD2 schon keine Timer-Aufnahme funktioniert, dann sollte allerdings wenigstens die Direktaufnahme mit der RECORD-Taste keine Probleme verursachen. Ihre ursprüngliche Antwort zur Problematik mit der RECORD-Taste und meinem DVD2 ist leider auch nicht hilfreich. Wenn man zur Beendigung der Aufnahme V.MEM STOP STOP und anschließend TV und RECORD drückt, erscheint wieder "RECORD" (anstatt z.B. "RECORD OFF") auf dem Bildschirm und auch ein Senderwechsel ist möglich, allerdings leuchtet nach dem Ausschalten des BV10 die LED nicht rot sondern grün. Erst wenn man nochmals die STANDBY-Taste drückt, geht die LED auf rot. Ein längeres Drücken von STANDBY bringt auch nichts. Dieses Verhalten bleibt auch bestehen, wenn man den BV 10 ein- und dann wieder ausschaltet. Der aktivierte Tuner wird also durch die Tastenkombination nicht endgültig deaktiviert! WIE KANN ICH NUN ERREICHEN, DASS NACH EINER AUFNAHME UND ANSCHLIEßENDEM AUSSCHALTEN DES BV10 DIE LED AUF ROT GEHT OHNE STANDBY ZWEIMAL ZU DRÜCKEN?? Mir gelingt dies nur, wenn ich den BV10 vom Stromnetz trenne!

    Um das geschilderte Problem zu erzeugen, braucht man übrigens nicht den DVD2 am BV10 anzuschließen. Wenn man den AV-Anschluss AV2 oder AV4 auf V.MEM konfiguriert und anschließend RECORD drückt, muss man danach IMMER die Standby-Taste zweimal drücken, damit die LED rot wird! Am DVD2 liegt das Problem also nicht, zumal der DVD2 an meinem AVANT einwandfrei funktioniert! LIEGT HIER EIN SOFTWARE-FEHLER DES BV10 VOR ODER WELCHE TASTEN(KOMBINATION) MUSS ICH ZUR DEAKTIVIERUNG DES TUNERS DRÜCKEN?

    Vielen Dank vorab, dass Sie bei der Lösung meines Problems behilflich sind.

    Hier nun die Antwort, die ich heute erhalten habe:

    Sehr geehrter Herr ...,

    Wir haben nun wieder mit einem Techniker gesprochen, und wir können sagen, dass wenn Sie RECORD ein Mal drücken, dann wird die Aufnahme starten, aber Sie können gleichzeitig Sender wechseln und den Fernseher abschalten. Dies sollte nicht bei einer Aufnahme stattfinden können. Falls Sie aber RECORD RECORD drücken wird die Aufnahme starten, und Sie können nicht Sender wechseln oder Fernseher abschalten, um zu sichern dass Ihre Aufnahme nicht korrekt wird. Leider muss aber einen Fehler entstehen, indem Sie die Produkte dann nicht abschalten können. Wir haben dies in unserem System eingegeben, damit dies untersucht wird.

    Wenn ich die Stellungnahme richtig verstehe, kann der Fehler derzeit nicht behoben werden, da - wie von mir vermutet - ein Software-Bug des BV10 vorliegt. Man kann wohl davon ausgehen, dass bis zu einem Update Monate vergehen werden. Es ist für B&O schon beschämend, wenn nicht ausgereifte und fehlerhafte Produkte auf den Markt geworfen werden, beim BV10 sicher auch um das Weihnachtsgeschäft "mitnehmen" zu können. Die Probleme, die beim DVB-HD-Modul auch nach inzwischen mehrmaligem Software-Update immer noch vorhanden sind, wurden hier ja schon ausführlich geschildert.

    Letztlich bleibt es bei der Erkenntnis, dass man auch bei High-End-Produkten von B&O als potenzieller Käufer am besten erst einmal mindestens ein Jahr mit einem Kauf warten sollte um die Chance auf ein fehlerfreies Produkt zu maximieren.

    Grüße vom Räuber 

  • 01-21-2010 7:45 AM In reply to

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    Mir ist gestern noch etwas aufgefallen:

    Beim digitalen TV Programm werden bei mir keine Umlaute angezeigt.
    Also statt Ä Ö und Üs steht dort nur Kauderwelsch.

    Also ich glaube ich kann meinen Kabelnetzbetreiber als Fehlerquelle ausschließen.
    Somit fügen wir das mal zur Bugliste hinzuSmile

  • 01-26-2010 11:30 AM In reply to

    Re: BV 10, BeoVision 10 - Bugliste, Bedienung, offene Fragen

    mir is noch was witziges aufgefallen:

    ich habe den BV10 an einen PC mit HDMI angeschlossen. Funktioniert so einwandfrei, tolles Bild.

    Jedoch erkennt der PC den Bildschirm als "BeoVision 8" Big Smile

Page 1 of 5 (117 items) 1 2 3 4 5 Next >
Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly
Beoworld Security Certificate

SSL