in Search
Latest post 05-16-2007 2:05 PM by Die_Bogener. 0 replies.
Page 1 of 1 (1 items)
Sort Posts: Previous Next
  • 05-16-2007 2:05 PM

    Workshop BM6500/ BM7000

    Hallo B&O Fans,

    hier der letzte Stand der Modifikationen am BM7000 aus dem alten Forum, kurz bevor es geschlossen wurde.

    Viel Spaß beim Umbauen und Hören!

    Martin

     ........................................................................................................................................................................................

     

    Hallo Urs,

    hier der modifizierte Schaltplan des Vorverstärkers, Stand 25.3.2007 Stand 21Uhr00.

    Ich habe IC6 wieder eingefügt, auch die Mute Schaltung für die externen Geräte ist wieder drin und aktiv. Damit können auch niederohmige Geräte wieder sauber getrieben werden. Auch der Line OUT ist wieder aktiv, hier könnte man jetzt auch wieder einen externen Verstärker oder ein anderes Gerät anschließen. Jedenfalls gibt es hiermit einen mutebaren zusätzlichen Ausgang, das ist neu... :lol: :D

    Allerdings ist das Line Signal jetzt nicht mehr wie original durch die Line IN/OUT Buchse mehr geschleift, es ist ein reiner Ausgang.
    Das hat den Vorteil, dass keinerlei Störsignale von aussen mehr in den Vorverstärker einkoppeln können, auch eine Überspannung könnte nur noch IC6 killen, aber nicht mehr die internen Klangregel IC's... aber bei einem Blitzschlag wäre trotzdem alles vorbei... so oder so.

    Vorteil dieser neuen Änderung ist, dass das Tonsignal vom Program Select IC direkt zum Lautstärke Regler geht, externe Störsignale durch den BUS mit Zirpen usw. bleiben aussen vor, auch die langen Kabel zu den externen Geräten haben keinen Einfluss mehr, Impedanzen externer Geräte sind dann auch egal. Auch ein Kurzschluss von den Ausgangssignalen bleibt damit folgenlos, Ein- und Ausstecken wäre u.U. sogar im eingeschalten Zustand folgenlos... wenn man vom BUS auf den DATAs absieht.

    Dasselbe Signal vom Program Select IC geht auch zum IC6, wird dort gepuffert und geht auch ohne Störmöglichkeit zum Tape 1+2, TV-Aux usw. BUS-Zirpen wie original sollte damit nicht mehr möglich sein.

    So sieht der Vorverstärker jetzt aus:

    (IMG:http://img123.imageshack.us/img123/9170/p3250005de6.jpg)

    http://img123.imageshack.us/img123/9170/p3250005de6.jpg

    Und das ist der überarbeitete Schaltplan:

    (IMG:http://img108.imageshack.us/img108/3618/vorverstrkerbm7000modifnw6.png)

    http://img108.imageshack.us/img108/3618/vo...000modifnw6.png


    Der Rauschabstand hat sich weiter verbessert, selbst bei höchsten Lautstärken ist nichts mehr zu hören, keinerlei Rauschen oder Zirpen. Den Bus hört man erst bei Lautstärken > 74... kein Vergleich mit früher :)
    Aber Vorsicht beim Ausprobieren... eine falsche Taste und die Scheiben fliegen raus ;)

    Das Klangvolumen hat sich auch weiter vergrößert. Man merkt, dass im Klangweg deutlich weniger Kabellängen liegen. Original und auch in der Modifikation vom Februar liegen mehrere Meter Kabel am Signal dran, alle Verbindungen zum TV oder Tape 1+2 sind am unverstärkten Signal angeklemmt. Eigentlich ein Verbrechen :(
    Diese neue Änderung per IC6 eliminiert dieses Problem. Es sind nur "zwei" Brücken (R55/R56) von 2cm nötig, das unverstärkte Signal verläßt den Vorverstärker nicht mehr. Nach "draussen" geht nur noch das per IC6 verstärkte Signal, was auch immer damit passiert, es kann keine Störungen mehr einsammeln :)

    Aktualisierte Teileliste für den Vorverstärker mit Stand 25.3.2006 21Uhr00 :

    C66 = 0,47uF Wima... nur optional zu wechseln.

    C1, C2, C3, C4, C5, C6, C7, C8, C21, C28, C37, C38, C47, C54 = 1,0uF Wima MKS-2-5

    C25, C26 =2,2uf Wima MKS-2-5

    C9, C10, C11, C12, C13, C14, C15, C16, C24, C27, (original 220/270pF) = 100pF Styroflex tauschen oder alternativ Wima FKC-2 100pF.

    C43, C44 = Wima FKC-2 mit 150pF
    C53, C55 = Wima FKC-2 mit 100pF
    C69, C70 = Wima FKC-2 mit 220pF

    C61, C62= Elko 220uF 50V LOW ESR 105 Grad, z.B. CapXon

    R17, R18 = 1K
    R38, R45 = 10K


    Es entfallen völlig:
    C17, C18, C22, C23, C30, C31, C32, C33, C45, C46, C60, C67, C68, R15, R16, R57, R58, D6, D7, D8, D9


    Es werden durch Brücken ersetzt:
    C35, C36, C39, C40, C41, C42, C48, C56, R36, R37, R55 + R56 (Achtung, neue Position!)

    R55, R56 = 1K, diese beiden Widerstände werden huckepack gelötet, von den IC6 zugewandten Lötaugen von C31 + C32 zu den Lötbrücken von der ursprünglichen Position von R55, R56. Siehe Bild

    Austausch IC2, IC5, IC6 durch OPA2132, AD823, AD712 gesockelt.



    Gruss

    Martin

     

     

     

Page 1 of 1 (1 items)
Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly
Beoworld Security Certificate

SSL