in Search
Latest post 02-12-2012 5:57 AM by srm. 69 replies.
Page 2 of 3 (70 items) < Previous 1 2 3 Next >
Sort Posts: Previous Next
  • 07-31-2011 4:18 PM In reply to

    • kawo
    • Top 150 Contributor
    • Joined on 04-17-2007
    • Posts 516
    • Founder

    Re: Beosound 5 Encore

    Hallo TWG,

    das mit den verwendeten Quellen und deren Kompression ist sicherlich ein berechtigter Einwand. Meine "Mainstream" Musik liegt meist auch nur in MP3's unterschiedlicher Qualität vor. Musik, die ich bewusst mit der Beolab5 und ein einem Gläschen Wein genießen möchte, ist in der Regel loosless oder Orginal von der CD. Ich habe hier einige Scheiben von dem Label Stockfisch, da ist wenigstens noch Musik enthalten...

    Aber wie gesagt, was unsere Freunde in Struer so alles mit dem Digitalsignal anstellen, welches bei Stereo einfach nur von links nach rechts gereicht werden soll, ist mir nicht so ganz klar....also ohne Umweg direkt in die Beolab 5! 

    Hat hier jemand eigentlich schon einmal Mehrkanal SACD am Beosystem 3 ausprobiert? Ich wollte mir mal einen entsprechenden Player (z.B. den Oppo) zulegen.

    _________________________________________________________________________

    BV4-50, Beosystem 3, Beolab 5, Beolab 3, BV3-32, BV1, BS9000, Beolab 4, Beolab 2000, Beo4 Cinema

  • 07-31-2011 4:53 PM In reply to

    • carlito
    • Top 500 Contributor
    • Joined on 04-19-2007
    • Switzerland
    • Posts 97
    • Silver Member

    Re: Beosound 5 Encore

    @Räuber: Wie es sich beim Beovision mit HDMI verhält kann ich dir leider nicht sagen, da ich Hauptsächlich Audio interessiert bin und mein Beovision 6-26 noch kein Full-HD und HDMI versteht. (Der TV ist einfach per ML verbunden - Lautsprecher sind am Beocenter 2 angeschlossen)¨

    @Alle: Klar kommt es auf das Ausgangsmaterial an! Aber in einm Airport Express und auch in allen anderen Geräten von Apple steckt eider nur ein sehr bescheidener D/A Wandler drin. Aus diesem Grund habe ich zum externen rDac gegriffen, der das ganze "Wandelt", sprich ins analoge rechnet... Jedenfalls ist der Unterscheid auh für einen Laien wie mich hörbar!

     

  • 07-31-2011 6:38 PM In reply to

    • JOV
    • Not Ranked
    • Joined on 04-28-2007
    • Germany
    • Posts 62
    • Bronze Member

    Re: Beosound 5 Encore

    Raeuber:
    Aber wenn ich bewusst meine Lieblingsmusik hören will (z.B. Pink Floyd) kommt die Original-CD in meine Beosound 9000!

    Dumm nur, dass die Beosound 9000 nun wirklich kein gut klingender CD-Spieler ist!

    Ich habe das Ding auch, liebe es, ziehe meine CDs ebenso dem ganzen mp3-Zeug vor und erfreue mich jedesmal den stets sichtbaren Scheiben.

    Dennoch klingt die BS9000 recht undifferenziert und undynamisch. Wenn ich dann wirklich intensiv CDs hören wollte, musste mein 15 Jahre alter Onkyo CD-Player (mit Metallschublade!) ran. Leider hat der nun seinen Geist aufgegeben, aber selbst mein halbwegs aktueller 700-Euro Marantz BluRay-Player klingt bei CD-Wiedergabe um Welten besser...

    Oh. Das war nun wohl Off-Topic...

    Encore: Als ehemaliger B&O-Fan verfolge ich seit Jahren die Aktivitäten seitens B&O. Und ich bin wirklich enttäuscht. Das Encore-Teil ist sowas von out noch bevor es auf den Markt kam. Ja, das analoge Rad ist prima, aber leider sinnlos weil umständlich.

    Eine moderne Anlage braucht heutzutage nur noch ein 2-Wege-Pad (muss ja nicht von Apple sein) mit einer intuitiven Steuersoftware und eine Blackbox, welche sämtliche Medien (Music und Video) in bester Quali parat hält, ein Surround-Modul an Bord hat und ein paar Schnittstellen, um es mit Medien zu befüllen. Dieses stationäre Encore / BS5 braucht kein Mensch.

    Schade.

  • 07-31-2011 7:57 PM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    Hallo JOV,

    ich will Dir da gar nicht widersprechen, dass es weit bessere CD-Player als die BS 9000 gibt. Ich hatte auch mal so eine toll klingende schwarze Kiste, die ich vor Jahren abgegeben hatte. Seitdem erfreue ich mich an dem gnadenlos tollen Design der BS 9000 und sie klingt zumindest besser als Musik über das Apple TV mit meinem IPod und auch besser als mein DVD2, der ja auch Musik-CD's abspielen kann.

    Betreffend die Encore stimme ich Dir zu, die wird sicher nicht der große Wurf, da wäre mehr drin gewesen.

    Grüße vom Räuber
  • 08-01-2011 2:35 AM In reply to

    • JOV
    • Not Ranked
    • Joined on 04-28-2007
    • Germany
    • Posts 62
    • Bronze Member

    Re: Beosound 5 Encore

    Raeuber:
    Ich hatte auch mal so eine toll klingende schwarze Kiste,...

    Hallo Räuber,

    tja, und genau hier liegt der Hund begraben: wo ist das Problem, das wunderschöne (zumindest vor Jahren) innovative Design auch gut klingen zu lassen? Und ich meine jetzt nicht handgekaute Bauteile der Esotherik-Fraktion oder Burmester.

    Was ist die technische Basis einer Premium-Audio/TV-Anlage? Guter Sound und gutes Bild. Das ist doch seit einigen Jahren sehr einfach, zumal B&O seine Elektronik-Komponenten eh zukauft. Wieso klingt ein 15 Jahre alter Onkyo (was hat der damals gekostet? 800 DM?) besser, als ein vor 10 Jahren kostender 6000 DM Player? Warum ist da ein schnödes 50-Euro-Laufwerk drin??? Warum sind die Wandler Mittelmaß?

    Ja, weil die meisten Kunden von B&O das eh nicht hören würden.Von den ganzen Macken in den Produkten und dem Hinterherhecheln von Standards mag ich gar nicht reden...

    Jedenfalls ist das eine Bullshit-Produktpolitik, die den Ruf ruiniert hat. B&O wird doch heutzutage als Luxus-Schischi-Technik-Schrott für neureiche Russen beschimpft. Das ist sehr bitter, weil das hausgemacht ist. 

    Dabei war B&O mal ein wirklich coole Firma mit einzigartigen Konzepten. Die hätten inzwischen Marktführer in Heimautomation etc. sein können. Natürlich immer noch Premium. Schade, Chance verpasst.

    Aber was reg ich mich auf?

    Gruß, JOV

  • 08-01-2011 3:26 AM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    Hallo JOV,

    sich aufzuregen nützt tatsächlich nichts, aber ich gebe Dir zu 100% Recht!

    Es gibt leider auf dieser Erde keinen Hersteller von Audio- und Videoprodukten, der technische Spitzenprodukte baut und die gleichzeitig designmäßig überzeugen.

    Im Videobereich (TV's) kann B&O inzwischen technisch einigermaßen mithalten (obwohl natürlich überteuert), aber im Audiobereich gilt dies nur für eine Beolab 5; und daran wird die Encore absolut nichts ändern.

    LG

    Räuber
  • 08-01-2011 9:05 AM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    Nun ja,

    so schlecht sehe ich die alten Philipps-Laufwerke in den B&O's nicht ... vielleicht magst DU den Onkyo-Sound verblichener Tage einfach lieber ;-)

     

    Die Encore sehe ich genauso wie Ihr.

     

    Es gibt doch aber auch Alternativen in puncto Design ... schaut Euch doch mal die Cantata-Serie von Resolution-Audio an ... dazu klingen die Geräte auch noch wirklich sehr, sehr gut: http://resolutionaudio.com/

    In einigen Wochen, kann man deren Music Center auch ordentlich mehreren Clients im Netzwerk zugänglich machen ... ist dann quasi "linkfähig".

    Gruss

    Tom

    BV 7-40 BR ... Beolab 5 front ... Beolab 8000 rear ... Beolab 2 Sub ... Apple TV ... Apple NAS ... Beosound Ouverture  ... Technisat HD8-S ... Sonos ZP 90

  • 08-01-2011 12:08 PM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    Also ich habe mir die BS5E letzte Woche geholt und muss sagen, dass ich mit dem Klang äußerst zufrieden bin.

    Ich habe mehrere Formate ausprobiert und bin schließlich bei 320 AAC angekommen, welche ich aus meinen Apple Lossless Rips erstellt habe.

    Das System ist etwas tricky einzurichten aber jetzt wo alles läuft, möchte ich das System nicht mehr missen.

    Lediglich die fehlende Funktion des Vor- und Rücklaufs in den Liedern fehlt mir ein wenig :-(

    Angeschlossene Hardware: Western Digital MyBook Live NAS incl. Twonky Server an Apple Time Capsule, Beosound 5 Encore an 2x Beolab 5.

    Wenn jetzt noch der Adapter von BeoNet auf Masterlink kommt, bin ich endlich fertig...

    Gruß


    Stephan

  • 10-30-2011 5:25 AM In reply to

    • srm
    • Not Ranked
      Male
    • Joined on 01-07-2008
    • Posts 36
    • Gold Member

    Re: Beosound 5 Encore

    Hallo Leute,

    Zeit den Thread wieder aufleben zu lassen!!??

    Hab gestern meinen freundlichen Händler auf einer Verbrauchermesse getroffen und bin doch wieder mehrmals um die BS 5 Encore rumgeschlichen...

     

    Wie zufrieden sind denn hier die Encore-User??  - bzw. wer hat seine "alte" BS 9000 3000 4 usw. dafür in die Bucht oder sonstiges geschickt?

     

    Meine BS4 steht seit Ewigkeiten eigentlich nur noch zur Zierde da. 

    Einfache Grund: Musik bzw.Webradio feuere ich an die Anlage (non B&O nämlich die mit dem W hinten-iss ja aber auch egal) per Ipad/Itunes/AirportExpress.

    Auf den ersten Blick toll: Alle Albuminfos bzw. Webradioinfos direkt aufm Ipad, Lautstärke kann ich sogar übers Ipad steuern - für was eigentlich die BS5?

    Aber da liegt der Hund begraben: Sobald da irgenwas gestreamt wird, insbesondere wenns über irgendwelche Wandler(optisch auch Chinch) geht - ist es m.E. grad egal von welchem Hersteller die LS bzw. Verstärker ist. Es klingt nach Müll.

    Und da würde jetzt die BS5 ins Spiel kommen. Top Sound direkt übers Netzwerk? - Sauber Internetradiosender? statt Ipadstreaming bzw. Rauschsender über die BS4.

    Auf meinem Mac liegt 90% aller Musik im AppleLossless bereit. Das kann aber die BS5 nicht abspielen oder? Das würde bedeuten alle Alben nochmal anders konvertieren???

    Gibts unter Euch ähnliche Leidensgenossen die den Schritt zur BS5 schon gewagt haben oder wagen wollen!? 

     

    Grüsse SRM

     

     

  • 10-30-2011 7:32 AM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    Hallo SRM,

    gewandelt werden die digitalen Streaming-Signale immer, die Frage ist nur wo und von welcher Qualität der DAC-Wandler ist.

    Der DAC in einer Airport Express ist z.B. qualitativ minderwertig. Daher sollte man hier nicht den bereits gewandelten Ton über den analogen Ausgang nutzen, sondern das ungewandelte Digitalsignal über den digitalen Ausgang einem externen hochwertigen Wandler zuführen und dann von dort an die Musikanlage weiterleiten.

    Ich selbst nutze für den Empfang der Streaming-Signale ein Apple TV 2 (Airplay). Dieses hat keinen DAC integriert, die Signale werden digital per HDMI zum Beovision geleitet und dort gewandelt. Die in den Beovisions verbauten DAC sollen qualitativ hochwertig sein.

    Bei Nutzung einer Beosound 5 (Encore) werden die Signale in dem dort integrierten DAC gewandelt, der ebenfalls gut sein soll. Anschließend werden die umgewandelten Musiksignale per Powerlinkkabel an die Beolabs oder per Masterlinkkabel (nur BS 5, also nicht Encore) zu einem Beovision geschickt.

    Ich persönlich halte von der Beosound 5 (Encore) nicht viel, da sie mir erstens optisch nicht zusagt (kein Vergleich mit einer wunderschönen BS 9000), zweitens bei der BS5 viel Kabelgedöns und eine zusätzliche Kiste (Beomaster 5) versteckt werden müssen und drittens die Apple-Formate nicht unterstützt werden. Die Encore ist für mich wegen fehlendem Masterlink vollkommen uninteressant.

    Ergo: IPad/IPhone/IPod touch i.V.m. ATV 2 an einem Beovision, einfacher und auch günstiger geht es kaum. Auch wenn man einen bestimmten Song sucht, hat man den mit einem IPad zehnmal schneller gefunden als mit dem Drehrad einer BS 5 (Encore).

    Grüße vom Räuber

  • 10-31-2011 1:39 PM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    srm:

    Auf meinem Mac liegt 90% aller Musik im AppleLossless bereit. Das kann aber die BS5 nicht abspielen oder? Das würde bedeuten alle Alben nochmal anders konvertieren???

    Und genau da haben wir doch das Hauptproblem der BS5E, sie kann eben nicht mit einer zu 90% vorhandenen iTunes Library umgeben. 
    Einzig der Umweg auf dem "Server" noch z.B. Twonky zu installieren bringt etwas Abhilfe.
    Da Twonky aber alle paar Sekunden die Library scannt hat der Server eigentlich immer etwas Load, was halt energietechnisch Murks ist.
    Außerdem haben wir das Problem, daß iTunes die Cover anders einbindet und somit viele Cover-Informationen an der BS5E vorbeigehen, auch nicht schön. 

    Wie dem auch sei, wenn es B&O geschafft hätten per Privatfreigabe direkt an eine iTunes Library anzuflanschen wäre es eine echte Überlegung wert gewesen, aber so ist es einfach unbrauchbar für jemanden, der schon eine gut gefüllte Lib sein Eigen nennt.

    Außerdem ist eine Bedienung à la BS5E in Zeiten von Lösungen wie sie z.B. Apple anbietet mehr als unglücklich. Allein ein bestimmtes Lied aus einer 60GB Library zu finden kann Minuten dauern ... mit iPhone, iPad und Co sinds halt nur Sekunden. 

    Grüße
    Joe 

     

     

    B&O equipped ;-)

  • 10-31-2011 2:06 PM In reply to

    • srm
    • Not Ranked
      Male
    • Joined on 01-07-2008
    • Posts 36
    • Gold Member

    Re: Beosound 5 Encore

    Danke für Eure bisherigen Antworten.

    B&O bringt es halt immer wieder fertig einem den Mund wässrig zu machen - aber man geht doch mit Magengrummeln bzw. einer Magenverstimmung ins Bett :-)

    Ersatz für das Ipad/Iphone wäre ja die Beo 6 oder? Mit der kann ich ja genauso die Alben usw. suchen wie an der BS5E selbst, und hab dann sogar das Albumcover auf der Beo6 ?

     

    Fakt ist natürlich dass ich per Ipad/Iphone/AirportExpress usw. für Librarywiedergabe an der Anlage einen Bruchteil bezahle was die BS5E kostet.  (Auch schon mehrfach diskutiert)

    Aber will man das?? CD hören kann man auch für 20 Euro.....

     

    Im Grunde genommen ist die BS5 doch die moderne und neue BS 9000. (ohne jedem BS9000 Liebhaber zu nahe treten zu wollen)

    "Früher" warens die 6 CD´s die da schick aufm Ständer präsentiert werdern - heute ists das Albumcover das mich lächelnd von der Couch anlacht....??

    Oder????

    Grüsse SRM

     

     

     

     

  • 10-31-2011 2:39 PM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    Wenn ich mir ein iPad an die Wand nagle, dieses per AUX an meine B&O Anlage anschließe habe ich alles was die BS5E kann nur in besser, kann sogar im Internet surfen, habe Apps usw und ich zahle selbst im bestmöglichen Ausbau grad mal ein Drittel einer BS5E. 

    Und was das Suchen mittels einer Beo 6 angeht ... erstmal muss ja das Wifi der Beo 6 funktionieren, dann die Bidirektionalität und dann suchen mit der Beo 6? 
    Ich wette das kommt nicht mal zu ein Zehntel an den Komfort von Apple und Co. ran. 
    Und dafür daß dann halt B&O draufsteht ist mir das echt nicht wert.

    Ich hab hier die BS5 hängen und benutze sie kaum, da es sowas von umständlich ist.
    Alles was auf mein 64GB iPad nicht draufgeht hole ich mir per Privatfreigabe aus meiner "Master"-iTunes-Library. Das hatte ich mir von der BS5E gewünscht, nicht mehr und nicht weniger ... naja, doch ich gebe zu, ich hoffte, daß eine BS5E quasi eine Apple TV2 wird mit der ich sämtliche Inhalte einer Library auf den BeoVision streamen kann, schade.

    Grüße
    Joe 

     

    B&O equipped ;-)

  • 10-31-2011 3:27 PM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    Hallo,

    es ist halt aus meiner Sicht völlig unverständlich, dass die BS 5 (Encore) keine Musikdateien im Apple-Format unterstützt. Insofern ist die angekündigte "Kooperation" mit Apple zumindest bis jetzt nur ein Lippenbekenntnis.

    Ich habe meine komplette CD-Sammlung vor einigen Jahren in ITunes importiert, und zwar im komprimierten Apple-Format, da ich alles auf meinen IPod packen wollte. Falls nun die BS 5 diese Dateien schlucken könnte, hätte ich dennoch insofern ein Problem, dass ich dann komprimierte Dateien über eine mehrere Tausend Euro teure Anlage höre. Ich glaube, da ist es dann immer noch sinnvoller, wenn man die Original-CD über eine BS 9000 genießt.

    Ziel muss es daher m.E. sein, Musik unkomprimiert auf die BS 5 zu bekommen. Eine Lösung könnte dies hier sein:

    http://www.bang-olufsen.de/ripping-device?cid=%7B981ED48D-F54A-4B01-8393-984FB004E2E2%7D

    So wie ich das verstehe, schiebt man die CD in das Laufwerk und das Teil produziert unkomprimierte WMA-Lossless-Dateien und verschiebt sie auf die Festplatte des Beomaster 5.

    Es bleibt dann letztlich noch das Problem einer komfortablen Bedienung, d.h. einer simplen Suchfunktion z.B. eines Titels wie über ein IPad. Die WLAN-Einbindung mit Zweiwege-Funktionalität der Beo 6 soll ja per Software-Update kurz vor der Freigabe stehen. Wenn die Bedienung über die Beo 6 dann genauso simpel wie mit einem Apple-Gerät funktioniert, wäre eine BS 5 i.V.m. dem Ripping-Modul vielleicht doch eine akzeptable B&O-Lösung. Aber der Glaube daran fehlt mir doch.

    Viele Grüße vom Räuber
  • 10-31-2011 3:37 PM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    Raeuber:
    Hallo,

    Ziel muss es daher m.E. sein, Musik unkomprimiert auf die BS 5 zu bekommen. Eine Lösung könnte dies hier sein:
    http://www.bang-olufsen.de/ripping-device?cid=%7B981ED48D-F54A-4B01-8393-984FB004E2E2%7D

    Na da bin ich mal sehr gespannt, was diese "Lösung" kostet. 
    Ein simples CD/DVD Laufwerk, wahrscheinlich per USB angeschlossen kostet in der freien Wildbahn nichtmal 50,- Euro ...
    Ich würde ja für ne extra 0 stimmen ;-)

    Grüße
    Joe 

     

    B&O equipped ;-)

  • 10-31-2011 3:55 PM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    Hi Joe,

    vielleicht überrascht uns B&O ja mal positiv bei der Preisgestaltung. Obwohl diese Lösung von vornherein hätte Bestandteil der BS 5 sein müssen! Und zwar nicht nur aus den bereits genannten Gründen, sondern weil es schlicht und einfach B&O-Kunden gibt, die eine moderne Musikanlage haben möchten ohne irgendetwas mit einem PC zu tun haben wollen. Also ich finde die Lösung gar nicht mal so schlecht, zumal ich mir grundsätzlich immer noch meine Musik auf CD kaufe und dann "weiter verarbeite" und nicht einfach downloade.

    Gruß vom Räuber
  • 11-01-2011 5:22 AM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    Apple Lossless wird Open Source

     

    http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-Lossless-wird-Open-Source-1368296.html

     

  • 11-01-2011 5:51 AM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    Hallo!

    In gewisser Weise kann ich mich euch Vorrednern anschließen; aber die Begehrlichkeit einer B&O Anlage entsteht aufgrund der Exklusivität - und dies wird hier (wie bei eigentlich allen Produkten auf dieser Welt) über den Preis erreicht.
    Kann man es sich leisten, wirklich alles von B&O zu kaufen so glaube ich, dass man sehr tolle Lösungen bekommt! Nämlich auch tollen Sound über die BM5/BL5 Combo (richtig angeschlossen vorausgesetzt);

    Die Zielgruppe der B&O Produkte ist - zumindest bisher - sicherlich nicht so computeraffin wie hier alle im Forum - ich brauche da nur an meine Eltern denken, die haben mit Computer gar nichts am Hut! Und schon gar nichts mix irgendwelchen Dateiformaten und Konvertieren und da und dorthin kopieren....und die wollten auch nicht IMMER einen Computer laufen haben damit die Musik von irgendwoher gestreamt werden kann...

    Deshalb glaube ich schon, dass das System BM5/BS5 seine Berechtigung hat! Über den Preis kann man streiten, es stimmt sicher dass es gleichwertige - und vielleicht sogar bessere Produkte zu weniger Geld am Markt gibt aber dasselbe gilt auch für die Auto- oder zB Bekleidungsindustrie!

    Was mich als B&O Fan natürlich etwas enttäuscht ist, dass die Firma bei diesen Preisen es nicht schafft wirklich essentielle Dinge in die Systeme zu integrieren!
    Ich spreche da nicht von Apple - Apple war bis vor ein paar Jahren ein Nobody im Privatbereich! Niemand hatte mit Apple was am Hut! Erst seit 2001 mit Einführung des iPods ging es im Privatsektor bergauf - und selbst da könnte man sagen: Warum gibt es beim iPod kein Firewire mehr? Bei diesen großen Datenmengen wär das doch deutlich besser als USB...(Thunderbolt ist ja noch gar nicht etabliert...); ich hab auch erst seit 2008 Apple Produkte und bin grundsätzlich überzeugt aber nicht restlos begeistert!
    Und wenn man seine Musik in einer nicht kompatiblen Version speichert, dann hat man entweder Pech gehabt oder viel Arbeit vor sich ;-)  

    Was bei B&O fehlt ist dieser absolute Ansatz für die Perfektion: es gibt leider zu viele Beispiele was Konkurenzprodukte können und B&O-Produkte nicht...nur eines davon: Aufnahme von HD-Inhalten

    Trotzdem ist eine laufende, installierte BM5/BS5 Combo für Computerlaien ein Traum! Als mp3-Player zwar teuer aber trotzdem berechtigt!

    Grüße Elmar

     

  • 11-01-2011 6:11 AM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    Hallo Elmar,

    wenn man sich als Computer-Laie oder ohne PC (wie Deine Eltern) eine BS5/BM5-Combo kauft, ist man aber wohl aufgeschmissen. Man kann natürlich jedesmal, wenn man sich eine neue CD gekauft hat, den Händler beauftragen, sie auf die Festplatte des BM5 zu kopieren (aber als B&O-Kunde spielt Geld ja keine Rolle...).

    Meine Eltern könnten mit einer BS5/BM5 jedenfalls genauso viel anfangen wie mit einer Herz-Lungen-Maschine! Ein IPad hingegen kann jedes Kind bedienen.

    Gruß vom Räuber
  • 11-01-2011 5:37 PM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    Hallo Räuber!

    da geb ich dir prinzipiell Recht; nur musst du die Musik auch auf einen Mac rippen; und die Musik via iTunes Store macht auch erst seit der Cloud Sinn, da Daten auch mal schnell verloren gehen können...

    und spät aber doch bietet ja nun auch B&O eine scheinbar einfache Möglichkeit den Inhalt einer CD auf die Festplatte des BM5 zu bekommen...

    nichtsdestotrotz: Ich gebe dir Recht, dass B&O vieles verbessern müsste...

    aber auch bei Apple: bei mir konnte nicht mal die Helphotline zwei AirportExpress mit einer Airport Extreme dermaßen verbinden, dass ein erweitertes WLAN entsteht - ich habs dann nach langem Versuchen selbst geschafft - nur leider reduziert sich die Streaming Geschwindigkeit massiv, da ein Express älterer Bauart ist - echt Schade Apple...

    lg Elmar

  • 11-01-2011 5:42 PM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    Nun ja,

    nur ist der Unterschied bei Apple, dass Du einfach das alte AE durch ein neues ersetzen kannst ... dafür schmale 100.- € einsetzen mußt ... and there you go !!! 

    Und vor allem: Es geht grundsätzlich viel mehr!

    Gruss

    BV 7-40 BR ... Beolab 5 front ... Beolab 8000 rear ... Beolab 2 Sub ... Apple TV ... Apple NAS ... Beosound Ouverture  ... Technisat HD8-S ... Sonos ZP 90

  • 11-02-2011 2:23 AM In reply to

    • srm
    • Not Ranked
      Male
    • Joined on 01-07-2008
    • Posts 36
    • Gold Member

    Re: Beosound 5 Encore

     

    nun ja, aber es stellt sich dann immer die Frage ob die "eierlegende Wollmichsau" dann das Mass aller Dinge ist.

    Ich hole mir über die TC auf das Ipad meine Musiklibrary. Bis aufm Ipad alle Cover eingeblendet sind vergeht schon seine Zeit (trotz wirklich gutem WLAN). So dann läuft beim Surfen mal nebenher das Webradio - au - auf einmal keine Musik mehr!

    Von da her muss ich sagen ist es doch nicht so schlecht wenn einzelne Komponenten Standalone-Lösungen bleiben.

    Was meint Ihr wenn Apple noch Ihren TV vorstellt?? Normalerweise müssten alle Hersteller sich davor fürchten, SatReceiver, DVD-Player alles in einem ITV und dann noch mit Iphone Ipad steuerbar...

    Glaubt mir - auch bei Apple wird das - falls es so kommt - auch nicht das Gelbe vom Ei werden.....

     

    Grüsse

     

  • 11-02-2011 10:04 AM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    Was mich noch bewegt,

    schaut man sich den aktuellen Katalog von B&O an, dann findet man die BS5 durchweg so abgebildet, dass man Sie eigentlich nicht kommod im Sitzen oder auf dem Sofa/Sessel lümmelnd bedienen kann ... die aufwendige Kabellage dahinter ist natürlich garnicht abgebildet.

    Somit habe ich vom haptischen Genuss des Drehrads erstmal nix, wenn ich nicht ständig aufstehen/davor stehen will, während ich mit dem Ding interagiere.

    Die Fernbedienbarkeit ist m.M nach deutlich schlechter mit Beo5/6 gelöst, als mit ipad & co. ... das kann man nicht ernsthaft miteinander vergleichen.

    Das ist einfach alles am Thema vorbei ... ich rege mich eigentlich jedes mal wieder über das Thema auf, wenn ich es sehe ... das ist einfach sehr, sehr schade, was Sie im Endeffekt daraus gemacht haben.

    Gruss

    BV 7-40 BR ... Beolab 5 front ... Beolab 8000 rear ... Beolab 2 Sub ... Apple TV ... Apple NAS ... Beosound Ouverture  ... Technisat HD8-S ... Sonos ZP 90

  • 11-04-2011 10:34 AM In reply to

    Re: Beosound 5 Encore

    mit der Fernbedienbarkeit - gibt es das Wort überhautp? - gebe ich dir Recht! Die ist nicht wirklich gegeben beziehungsweise ist über andere Wege deutlich komfortabler!

    Jedoch: Playlists sind direkt über die Farbtasten anwählbar; Tracks der Playlist direkt über die Zahlen anwählbar

    Alben: zum Auswählen musst du aufstehen und in den Genuss des haptisch perfekten Drehrads kommen - dann lläuft aber das Album durch und Tracks vor und zurück können auch via Fernbedienung gesteuert werden

    -> im Prinzip wie ein CD-Wechsler...

    MOTS: ist im Prinzip die von mir hauptsächlich angewandte Form des Musikhörens - seitdem ich es habe; ich finds genial (trotz seiner manchmal nicht ganz so intelligenten Wahl - aber es ist halt ein Computer und kein Mensch ;-) )

    und die Zusatzfunktion Radio: Kann auch über die Fernbedienung gewählt werden, die gespeicherten Sender dann wieder direkt anwählbar...

    Klar für das alles bräuchte ich direkt keine BS5 - der BM5 würde reichen - aber mit gefällt das System trotzdem und als Stand-Alone Player eine schöne Variante mp3 zu hören; wenn man kein Dock will, wenn man nicht will, dass ein Computer die ganze Zeit läuft...

    und bitte nicht aufregen! Es ist doch schön, wenn es verschiedene Meinungen gibt; davon lebt doch die Menschheit und hebt sich somit von den Tieren ab! Und ein Verrückter gibt 5k Euros für einen mp3 Player aus, ein anderer kauft sich ein Auto mit 507PS (das fast gleich aussieht wie das mit dem 2liter Diesel Motor) und darf aber auch nur 130 auf der Autobahn fahren (zumindest offiziell !!! bei uns hier in Ö) ;-)

    Also bitte weiterhin so erfreulich frische und höflich-angenehme lehrreiche Gespräche! ;-)

    LG Elmar 

     

  • 11-07-2011 2:47 PM In reply to

    • srm
    • Not Ranked
      Male
    • Joined on 01-07-2008
    • Posts 36
    • Gold Member

    Re: Beosound 5 Encore

    sorry, muss euch doch nochmal nerven.

    Hab mich am Wochenende nochmals mit meinem freundlichen Händler unterhalten. Der sagt mir jetzt dass die BS5E auch .m4a unterstützt. Dass ist doch aber AppleLossles oder?  Meine ganzen Alben liegen auf der TC in .m4a. Wer hat jetzt recht? 

    Okay ob jetzt die BS5E auf die TC direkt zugreifen kann ist die andere Frage (aber da gibts ja noch die Twonky Lösung auf der TC)

    Edit: gerade geschaut, im anderen Thread: Geht nicht wg DLNA, also doch Qnap oder Twonky auf Mac.

    Irgendann blickt man dann gar nicht mehr durch :-)  sorry

    Greets

Page 2 of 3 (70 items) < Previous 1 2 3 Next >
Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly
Beoworld Security Certificate

SSL