in Search
Latest post 01-03-2010 5:02 AM by schatzoy. 12 replies.
Page 1 of 1 (13 items)
Sort Posts: Previous Next
  • 12-29-2009 4:17 PM

    Wie wertbeständig sind aktuelle Bang&Olufsen Systeme?

    Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, habe ich mir die Zeit genommen Verkaufsdaten von eBay Deutschland auszuwerten, die ich seit 2004 regelmäßig sammele.

     

    Grundsätzlich halten B&O Audiosysteme (z.B. Beosound 3200, Beocenter 2) Ihren Wert deutlich besser als B&O TV-Systeme. Dies ist meines Erachtens auf die schnelle technische Weiterentwicklung insbesondere auf dem TV-Markt zurückzuführen.

     

    Besonders überraschend ist der Preisverfall des Beovision 9, der bereits 1 Jahr nach Markteinführung mit Abschlägen von 50% zum Neupreis auf eBay gehandelt wird. Beim Vorgängermodell Beovision 5 hat es mehr als 3 Jahre gedauert bis dieses Preisniveau erreicht wurde.

    (Siehe Bild.jpg)

     

    Die angegeben Prozentsätze im Bild stellen den durchschnittlich erzielten Verkaufspreis (pro Kalenderjahr) der von mir ausgewerteten eBay Verkäufe zum aktuellen (letzten verfügbaren) B&O Ladenpreis dar (d.h. die 100% Linie stellt den B&O Listenpreis dar).


  • 12-29-2009 5:48 PM In reply to

    • beoben
    • Top 500 Contributor
      Male
    • Joined on 04-18-2007
    • Germany
    • Posts 189
    • Bronze Member

    Re: Wie wertbeständig sind aktuelle Bang&Olufsen Systeme?

    Hallo!

    Klasse Auswertung, Vielen Dank! Hierzu meine Anmerkungen:

    1) Noch genauer wäre die Statistik wenn das jeweilige Alter zum Zeitpunkt des Verkaufs bekannt wäre (wohl eher unmöglich zumal die meisten eBay Verkäufer dies nicht mit angeben)

    2) TV stimmt eindeutig, habe erst kurz meinen BV 9 (1,5 Jahre alt) verkauft - bitter! Liegt denke ich u.a. am BV 7-55

    3) Insgesamt sollten wir dennoch sehr zufrieden sein denn wie wäre die Statsitik wohl mit Sony Geräten ausgefallen...

    Also, Danke noch mal und Grüße

    Beoben

    I want a BV 10

  • 12-30-2009 2:40 AM In reply to

    Re: Wie wertbeständig sind aktuelle Bang&Olufsen Systeme?

    beoben:

    3) Insgesamt sollten wir dennoch sehr zufrieden sein denn wie wäre die Statsitik wohl mit Sony Geräten ausgefallen...

    Ich möchte Sony keinesfalls in Schutz nehmen. Doch Deine Sicht auf den prozentualen Wertverlust ist nicht die richtige Wahrheit. Schliesslich hast Du in Deinem Portemonnaie nicht Prozente, sondern echtes Geld.

    Wenn ein 3000 Euro Sony nach 2 Jahren noch 500 Euro löst, so ist der Abschreiber mit 85 Prozent hoch, doch absolut hast Du nur 2500 Euro verloren. Wenn ein 18'000 Euro B&O TV nach 2 Jahren noch 70% löst, hast Du aber 5400 Euro abzuschreiben, mehr als das Doppelte.

     

  • 12-30-2009 5:29 AM In reply to

    • beoben
    • Top 500 Contributor
      Male
    • Joined on 04-18-2007
    • Germany
    • Posts 189
    • Bronze Member

    Re: Wie wertbeständig sind aktuelle Bang&Olufsen Systeme?

    Hallo schatzoy,

    also hier sind denke ich durchaus unterchiedliche "Denkweisen" erlaubt wobei nur ein realtiver Vergleich wirklich sinn macht (meiner Meinung nach). Klar, absolut verliere ich bei B & O mehr...

    Allerdings ist dass bei Porsche auch so (z.B. ggü. Honda)...

    Naja, auf jeden Fall können wir denke ich dankbar sein, dass B & O im Vergleich zu anderen HiFi-Marken doch recht wertstabil ist, oder?!

    I want a BV 10

  • 12-30-2009 5:59 AM In reply to

    Re: Wie wertbeständig sind aktuelle Bang&Olufsen Systeme?

    Hallo,

    letztendlich müssen wir uns damit abfinden, dass bei dem immer rasanteren technischen Fortschritt der Wertverlust bei Video- und Audio-Produkten (prozentual und absolut) progressiv steigt. B&O- Produkte schneiden hier prozentual besser ab als "Massenware", allerdings aufgrund des Designs und nicht der technischen Spezifikationen. Die Zeiten in denen man den Erwerb eines B&O-Produktes hinsichtlich der Wertbeständigkeit mit dem Kauf einer Rolex-Uhr vergleichen konnte, sind lange vorbei. Auch die B&O-Händler wollen von "Second-Life" inzwischen nicht mehr viel wissen, vor ein paar Jahren war dieses Modell auch für die Händler ein lukratives Geschäft.

    Was bleibt, ist der Grundsatz: Hobbys die Spass machen, sind leider meist auch teuer!

    Räuber

  • 12-30-2009 10:11 AM In reply to

    Re: Wie wertbeständig sind aktuelle Bang&Olufsen Systeme?

    beoben:

    Hallo schatzoy,

    also hier sind denke ich durchaus unterchiedliche "Denkweisen" erlaubt wobei nur ein realtiver Vergleich wirklich sinn macht (meiner Meinung nach). Klar, absolut verliere ich bei B & O mehr...

    Allerdings ist dass bei Porsche auch so (z.B. ggü. Honda)...

    Naja, auf jeden Fall können wir denke ich dankbar sein, dass B & O im Vergleich zu anderen HiFi-Marken doch recht wertstabil ist, oder?!

    Salut Beoben

    Klar sind unterschiedliche Denkweisen erlaubt. Zudem bereitet ein BV9 oder 7 viel mehr Freude als so eine Sony-Plastikflunder.

    Ich denke, dass im Hifi-Bereich die Wertstabilität am besten ist, vorallem bei den Lautsprechern. Bei den TVs hingegen ist der technische Fortschritt so rasant, dass ein zwei Jahre alter LCD fast nicht mehr an den Mann/die Frau zu kriegen ist.

     

     

  • 12-30-2009 10:19 AM In reply to

    • beoben
    • Top 500 Contributor
      Male
    • Joined on 04-18-2007
    • Germany
    • Posts 189
    • Bronze Member

    Re: Wie wertbeständig sind aktuelle Bang&Olufsen Systeme?

    Sehe ich genauso schatzoy,

    Lautsprecher halten sich ganz gut, HiFi geht auch noch aber das mit den TV´s ist echt bitter...

    Ich habe mit mal die Loewe Angebote bei der Bucht angeschaut, da wird man dann ganz blass, die sind ja jast nix mehr Wert und Loewe wäre wenn es B & O nicht gäbe meine erste Wahl in Bezug auf Design...

    I want a BV 10

  • 12-30-2009 1:51 PM In reply to

    Re: Wie wertbeständig sind aktuelle Bang&Olufsen Systeme?

    Hallo

    Ich hatte vor meinem BV7-40 , den ich jetzt seit ca. vier Monaten habe, einen Loewe Compose. Der war sogar eine Sonderedition in Chrom.

    Mein Händler wollte mir dafür gerade mal 1/3 des Kaufpreises geben. Ich fand das schon heftig wenig dafür, dachte eher, das der Verlust bei ca 1/3 liegt. Aber wohl falsch gedacht. Confused

    Ich habe den Loewe dann an meinen Bruder für etwas mehr verkauft. Bei ebay ging dann später ein gleicher (also Chromedition) für´n tausender mehr weg, als wenn ich ihn beim Händler gelassen habe.

     

    Aber Loewe Geräte kosten im Vergleich zu B&O weniger und haben meistens modernere Technik drin (warum ich vorher auch Loewe und nicht B&O gekauft hatte). Von daher war der Verlust als Gesamtbetrag, wie ihn schatzoy meint , weniger als wenn ich einen BV7 nach einem Jahr verkauft hätte. Besonders wenn es ein MKIII wär. Die sind nach Erscheinen der MKIV deutlich im Wert gesucken.

  • 12-31-2009 5:33 AM In reply to

    Re: Wie wertbeständig sind aktuelle Bang&Olufsen Systeme?

    Mein TV ist auch ein Loewe IC 46. Die B&O Fernseher haben mich beim Leistungsverhältnis nicht überzeugt, technologisch hinken sie der Konkurrenz hinterher.

    Zudem vertritt Loewe das von B&O früher verkörperte Credo, nämlich möglichst alles zu integrieren. So hat mein TV einen eingebauten HD-Rekorder, 2 Tuner und 2 CI-Slots. Natürlich hat er auch Schattenseiten: ich kann den TV nicht mit der B&O Anlage betreiben und musste deshalb noch einen zusätzlichen Subwoofer kaufen. Alles in allem war die ganze Sache mit über 11'000 Euro auch kein Schnäppchen. Und der Wertverlust dürfte prozentual bestimmt höher als bei B&O sein.

    Doch so lange B&O keinen mir passenden TV anbietet, bleibe ich bei Loewe. Der BV10 passt mir auch nicht, zu klein (40 Zoll) und vorallem will ich unbedingt 2 Tuner (PiP) und eingebaute CI-Slots. Ich will keine STB.

    Da kann ich wohl noch lange warten.

    Frohe Neues Jahr!!

  • 01-01-2010 5:43 PM In reply to

    • Kimmy
    • Not Ranked
    • Joined on 04-16-2007
    • Posts 25
    • Bronze Member

    Re: Wie wertbeständig sind aktuelle Bang&Olufsen Systeme?

    Hallo Zusammen,

     

    vorab allen Lesern ein gutes Neues!

    Eine Frage hab ich? Kauft Ihr eure B&O Geräte als "Wertanlage"? So kommt es mir gerade vor, wenn ich durch diesen Thread scrolle. Für alle die damit liebäugeln möchte ich euch einfach nur sagen:  Lasst es, denn es ist das selbe wie bei Neuwagen. Einmal über die Schwelle beim Autohändler gefahren, und das Auto erzielt nur noch den halben Verkaufswert!

    Kauft Euch lieber Produkte an denen Ihr lange Freude haben könnt. Das ist erst noch nachhaltiger und umweltschonender. Ich habe beispielsweise ein altest BC3500 aus den 80ern, das nun gerade frisch revidiert wurde (glücklicherweise gibt es noch Leute, die sowas machen und auch können!) und so wird es mir noch lange Jahre freue bereiten. Und ich habe immernoch genaugleich Freude daran, wie am ersten Tag! 

     

    Ich habe mir schon ettliche Produkte von B&O angeschaut, bin dann aber zum Schluss gekommen, dass ich sie nicht brauche, und von einem Kauf abgesehen. So z.B. den BeoTime oder auch die Beo5 (deren Fernbedienungskonzept ich immer noch nicht verstehe!) Kürzlich war ich wieder bei meinem Händler um mir das Neue - leider noch nicht lieferbare - Telefon anzuschauen. und da hab ich im Laden mit der Beo5 etwas gespielt. Aber schon bei der Lautstärkeregelung hats begonnen! die entscheidenden Tasten waren nicht auffindbar. Und wo suchen? oben auf dem Touchscreen oder unten in der runden Bedienkugel? (Ich will an dieser Stelle nicht bestreiten, dass die FB einiges kann z.B auswahl des TV-Senders via Icon)

    Meine BL7000 bereitet mir trotz (oder Dank!) ihrem 25jährigen Design immer noch riesig Freude und einen Komfort den ich nicht missen möchte. So kann ich im Schlafzimmer am PC gerade sehen, welches Stück ab der CD grad im Lautsprecher zu hören ist, oder welcher Radiosender ich gerade nebenbei höre...

    Und gerade, weil vielleicht die Produkte nicht der Letzte Schrei der Technik enthalten, sondern sich erst auf eine Technik verlassen, wenn sie sich etabliert hat, muss man die geräte nicht wegen der Inovation kaufen, sondern weil sie einem gefallen und Freudebereiten.

    Da sind dann wiederverkaufspreise egal... Vielleicht wäre ja das ein Denkansatz für einige der Leser?

     

    Grüsse,

    Kimmy

  • 01-01-2010 6:20 PM In reply to

    Re: Wie wertbeständig sind aktuelle Bang&Olufsen Systeme?

    Den letzten Beitrag kann ich nur bestätigen: Man muss nicht alles haben, nur weil es neu und dann noch von B&O ist.

    Die Beo5 ist hier das beste Beispiel: Bei der Beo4 kann ich die Lautstärke verändern, das Programm wechseln und das System ausschalten ohne dass ich sie in die Hand nehme und das im Dunkeln. Bei der Beo5 sind diese Dinge schon fast eine Wissenschaft!

    Gruß vom Räuber

  • 01-02-2010 2:40 PM In reply to

    • beoben
    • Top 500 Contributor
      Male
    • Joined on 04-18-2007
    • Germany
    • Posts 189
    • Bronze Member

    Re: Wie wertbeständig sind aktuelle Bang&Olufsen Systeme?

    Also ich kaufe die Sachen aus reinem Spaß und Freude. Als Wertanlage? Den Traum habe ich lange zu Ende geträumt... Smile

    I want a BV 10

  • 01-03-2010 5:02 AM In reply to

    Re: Wie wertbeständig sind aktuelle Bang&Olufsen Systeme?

    Ihr habt recht. Ist irgendwie doof, das ganze als Wertanlage anzusehen. War halt früher ein Argument für B&O, gilt aber heute nur noch bedingt.

    Dafür sieht B&O auch im ausgeschaltetem Zustand toll aus, und daran kann man sich doch auch erfreuen. Man bekommt eigentlich einen doppelten Nutzen für's Geld.  Smile

Page 1 of 1 (13 items)
Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly
Beoworld Security Certificate

SSL