in Search
Latest post 07-30-2009 6:55 AM by Rookie. 20 replies.
Page 1 of 1 (21 items)
Sort Posts: Previous Next
  • 07-02-2009 4:36 PM

    Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Hallo,

    mein Name ist Tim .. ich bin neu hier ;-) ... komme aus der Nähe von Berlin, habe gegenwärtig einen BV 3-32, eine Ouverture 2300 und ein Paar BL 6000 im Betrieb.

    Nun kaufe ich morgen mein absolutes Traum-LS-Paar: Die BL5

    Dazu einen neuen Fernseher in Gestalt eines BV 8-40 ... der dann auch 5.1 können soll.

    Meine Idee ist es, den 8-40 als Center, die BL 5 links/rechts und die BL 6000 als RearSpeaker in 5.1 zu betreiben.

    Das Problem: Ich bekomme die LS-Kabel für die BL 6000 in der angedachten Aufstellung nicht vernünftig verlegt ... Strom wäre kein Problem, Dosen sind optimal in Bodentanks liegend vorhanden am Ort der gewünschten Aufstellung. Ebenso liegen dort Netzwerkdosen an ... genauso wie am Aufstellort von BV und Ouverture.

    Frage1: Können mir die Netzwerkdosen bei der Einbindung der BL 6000 bzw. der Komplettierung des 5.1 helfen?

    Frage2: Wenn das nix hilft, funktioniert dieses Vorhaben mit diesem Beolink Wireless 1?

     

    Für sachdienliche Hinweise wäre ich extrem dankbar!

    Vielleicht könnt Ihr mir helfen ... ich möchte nicht die Dielen hochnehmen müssen (verklebt), um die Kabel irgendwie an den gewünschten Ort zu bekommen.

     

    Gruss

    Tim

    BV 7-40 BR ... Beolab 5 front ... Beolab 8000 rear ... Beolab 2 Sub ... Apple TV ... Apple NAS ... Beosound Ouverture  ... Technisat HD8-S ... Sonos ZP 90

  • 07-02-2009 6:27 PM In reply to

    • TWG
    • Top 75 Contributor
    • Joined on 04-17-2007
    • Germany
    • Posts 950
    • Gold Member

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Guten Morgen Tim,


    herzlich willkommen und Glückwunsch zum Kauf dieser Traumlautsprecher! Ich denke du wirst sehr viel Spaß damit haben!


    Zur Kabelproblematik:

    Es gibt wohl spezielle Adapterkabel

    - Ethernet -> Powerlink (Lautsprecherkabel) 
    - Ethernet -> Masterlink

    Darüber wurde beispielsweise hier im (englischen) Thema gesprochen:

    http://forum.beoworld.org/forums/t/9181.aspx?PageIndex=1

    Das wäre  für deine Installation sicherlich das einfachste, da du dann am Aufstellungsort direkt die Adapter verwenden kannst und den Rest über Patchfelder etc. lösen kannst ohne den Boden öffnen zu müssen.

    Weiterhin würde ich an deiner Stelle auch direkt deinen Händler darauf ansprechen wo du diese Kabel bekommst usw.




     

  • 07-03-2009 2:59 AM In reply to

    • kallasr
    • Top 75 Contributor
      Male
    • Joined on 04-19-2007
    • Willich, NRW, Germany
    • Posts 1,077
    • Founder

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Patchpanel und PL-nach-Ethernet Kabel reicht hier völlig aus.

     

    D.h.

    - in Netzwerkdose 1 ENDE/WOHNZIMMER das PL-nach-Ethernet Kabel, dieses in den TV

    - am Patchpanel (z.B. im Keller) dann ein Patchkabel von Netzwerkdose 1 ANFANG in Netzwerkdose 2 ANFANG

    - in Netzwerkdose 2 ENDE/WOHNZIMMER ein PL-nach-Ethernet Kabel, dieses in die Beolab

     

    [ANFANG: Start der Netzwerkverkabelung im Patchpanel, ENDE: Netzwerkdose im Raum]

    Ralf

    My Beo: Beosound 3000, Beolab 4000, Beo 4 DVD,  Beolab 5000/Beomaster 5000, Beovox S45.2 with Stands, Beosystem 7000 black with Beolink 7000, Beolink 1000, F1000 (3 cubes), Beovox 5000, Beovox 3000, Attyca 1.

  • 07-03-2009 4:29 AM In reply to

    • kawo
    • Top 150 Contributor
    • Joined on 04-17-2007
    • Posts 516
    • Founder

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Hallo Tim,

    meinen Glückwunsch zur Wahl der Beolab 5, ein Traum Lautsprecher! Aus eigener Erfahrung möchte ich an dieser Stelle Deine Gedanken für einen Moment in Richtung Center bei einer 5.1 Aufstellung lenken. Falls Dein Hauptaugenmerk auf Stereo liegt, kein Problem. Falls aber Surround Sound das Wichtigste ist, wird der Center des BV8 mit den Lab 5 hoffnungslos überfordert sein. Ich hatte bei mir mal eine Beolab 3, 4000, 7-4 und 7-1 als Center ausprobiert. Die 4000 gingen gar nicht, die beolab 3 war einfach zu schwach, uns selbst die 7er passen nicht 100% zu den überragenden beolab 5. Es bleibt irgendwie einfach ein Loch in der Mitte. Ich war schon fast soweit, auf 3 Belob9 für vorne umzusteigen.

     

    Gruß

    Karsten

    _________________________________________________________________________

    BV4-50, Beosystem 3, Beolab 5, Beolab 3, BV3-32, BV1, BS9000, Beolab 4, Beolab 2000, Beo4 Cinema

  • 07-03-2009 4:56 AM In reply to

    • TWG
    • Top 75 Contributor
    • Joined on 04-17-2007
    • Germany
    • Posts 950
    • Gold Member

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Hi Karsten,

    das liest sich etwas irritierend: Inwieweit hattest du denn ein akustisches Loch in der Mitte? Selbst die 7er waren zu leise oder wie muß ich das verstehen?

    Lässt sich das denn nicht entsprechend justieren für jeden Kanal (Front, Rear, Center)?

     

  • 07-03-2009 10:00 AM In reply to

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Na das ist ja super hier !!!

    Vielen Dank für die Tipps Beer

    Ralfs Anleitung muss ich noch komplett dechiffrieren ;-) Ich ahne aber was Du meinst, wenn das bedeutet, dass ich erst im Keller die Patchfelder miteinander verbinden muss auf denen dann das PL-Signal von TV-Netzwerkdose zu BL6000 übertragen werden soll ... und vorher brauche ich noch ein Adapterkabel von PL auf Ethernet ... richtig ???

    Fage dazu noch: Ich möchte das PL-Signal nicht von einem Lautsprecher zum anderen weiterschleifen weil ich dann doch wieder Kabel im Raum verlegen müsste ... kann ich das auch separat machen bzw. wie schliesse ich die Beolab jeweils einzeln an den TV an ... brauche ich dann irgendwo einen Switch/Splitter o.ä ... wenn ja wo, am TV oder am Patchfeld?

    Hoffe, die Frage ist nicht allzu dämlich ...

    Zu den Lautstärken/Niveaus der Lautsprecher ... da dachte ich, dass es möglich sein müßte, diese über die Konfiguration des Systems via Soundmodul im TV einstellen zu können?!

    Gruss

    Tim

    BV 7-40 BR ... Beolab 5 front ... Beolab 8000 rear ... Beolab 2 Sub ... Apple TV ... Apple NAS ... Beosound Ouverture  ... Technisat HD8-S ... Sonos ZP 90

  • 07-03-2009 10:24 AM In reply to

    • stefan
    • Top 50 Contributor
      Male
    • Joined on 04-16-2007
    • 200 miles from Struer
    • Posts 1,733
    • Founder

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Jedes Powerlink-Kabel beinhaltet immer das Signal für linken UND rechten Kanal. Am Beolab selbst gibt es dann einen Schalter, mit dem dem du dem Lautsprecher sagst, ob er links oder rechts ist. Heisst, du hast alle Möglichkeiten, einzeln anschliesen - dazu gibt es am Beovision ja auch genügend PL-Buchsen - oder durchschleifen. PL-Kabel sind mindestens 4 adrig: 2x Audio (l-R), ground, on-off(Schaltsignal 5V für die Verstärker. Für Beolab 3/5 sollte auch PIN 6 angeschlossen sein. Etwas transparenter wird das vielleicht hier:  http://www.beoworld.org/beotech/

    Probleme mit dem Center bei BL 3 oder 4000 mit BL5 kann ich mir auch denken, aber mit dem 7.4 habe ich das gut über eine kleine Änderung im Setup in den Griff bekommen. Jetzt habe ich den BL10 als Center, und der klingt wie für die BL5 gemacht.

    Stefan

  • 07-03-2009 11:04 AM In reply to

    • kallasr
    • Top 75 Contributor
      Male
    • Joined on 04-19-2007
    • Willich, NRW, Germany
    • Posts 1,077
    • Founder

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Rookie:

     ... und vorher brauche ich noch ein Adapterkabel von PL auf Ethernet ... richtig ???

    My Beo: Beosound 3000, Beolab 4000, Beo 4 DVD,  Beolab 5000/Beomaster 5000, Beovox S45.2 with Stands, Beosystem 7000 black with Beolink 7000, Beolink 1000, F1000 (3 cubes), Beovox 5000, Beovox 3000, Attyca 1.

  • 07-04-2009 1:52 PM In reply to

    • kawo
    • Top 150 Contributor
    • Joined on 04-17-2007
    • Posts 516
    • Founder

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Hallo Zusammen,

    das mi dem "Loch" in der Mitte ist nicht auf die Lautstärke bezogen sondern eher auf die Homogenität der Klangcharakteristik. Bekanntlich ist es ja am besten für ein 5.1 Setup dass zumindest die 3 Front Lautsprecher gleich sind. Mit den beschriebenen BL4000 und auch BL3 war diese Homogenität nicht da, mit den beiden BL 7-2 und 7-4 schon eher. Aber gut zu wissen, dass ein BL10 da besser unterwegs ist. Leider bei mir nicht vernünftig zu stellen. Schön wäre eine BL5 ohne Tiefbass und somit deutlich kleiner und perfekt für die Mitte unter BV4 und Leinwand.

     

    Gruß

    Karsten

    _________________________________________________________________________

    BV4-50, Beosystem 3, Beolab 5, Beolab 3, BV3-32, BV1, BS9000, Beolab 4, Beolab 2000, Beo4 Cinema

  • 07-16-2009 3:00 AM In reply to

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Hallo

    ich habe selber ein Paar Beolab 5 und möchte mir jetzt ein B&O-TV Gerät dazu stellen.

    Ich bevorzuge auch den BV8-40, allternativ denke ich über ein BV7-40 nach. Weiss aber noch nicht, ob ich bereit bin, den deutlich höheren Preis dafür zu zahlen. Mir ist natürlich bewust, dass der BV7-40 ein funktional und qualitativ höherwertigeres Gerät ist mit seinem Mehrwert.

     

    @ Rookie

    Meine Frage hier an dich richtet sich aber in erster Linie an die Kombination des BV8-40 mit den BL5.

    Wie sehen deine Erfahrungen mit dieser Kombination aus. Ist der Lautsprecher des TV als Center wircklich zu schwach bzw. merkt man ein Loch in der Mitte, wie in den obrigen Post vermutet wird?

  • 07-16-2009 8:25 AM In reply to

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Hallo,

    muss zu meiner  Schande gestehen, dass das ganze noch nicht verdrahtet konfiguriert ist ... morgen kommt aber der B&O-Techniker ... der soll es dann richten.

    Den 8-40 habe ich allerdings bereits in Betrieb ... mit einem Technisat Digit HD-8s. Dabei merkt man den Unterhschied im Klang zu meinem BV3-32 schon recht deutlich ... der 8-40 klingt doch deutlich "magerer/dünner". Somit kann ich mir das mit dem Loch recht gut vorstellen.

    Ich hoffe, ich kann morgen mehr dazu sagen, wenn das System dann steht.

    Gruss

    Tim

    BV 7-40 BR ... Beolab 5 front ... Beolab 8000 rear ... Beolab 2 Sub ... Apple TV ... Apple NAS ... Beosound Ouverture  ... Technisat HD8-S ... Sonos ZP 90

  • 07-16-2009 11:18 AM In reply to

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Hi Windmacher,

     

    auch ich habe ein Paar BL5 aber in Verbindung mit einem BV7-40.

    Ich habe noch nicht einmal einen Centerspeaker darunter, da ich meinen BV um 180° drehen kann und von der anderen Seite auch schauen kann.

    Ich vermisse klanglich nichts, habe folglich auch kein "Loch". Wenn Du keinen Surround-Sound brauchst nimm lieber einen BV7.

    Abgesehen davon ist der BV8 einer der hässlichsten Fernseher die ich kenne. Für mich ein absoluter "Ausrutscher" in Design.

     

    LG

    Claus

     

     

     

  • 07-20-2009 7:38 AM In reply to

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Hallo,

    ein freundlicher Techniker hat nun alles eingerichtet und verkabelt ... der Anschluss der Beolab 6000 als Rearspeaker über die Netzwerkdosen hat auch funktioniert, wenngleich noch ein separates Massekabel gelegt werden mußte, weil es über das anliegende CAT7-Kabel ein leichtes Brummen im Lautsprecher gab.

    Heimkino-Sound ist ziemlich perfekt in 5.1, wenn man relativ laut hören kann. Etwas gewöhnungsbedürftig ist für mich, dass die Sprache relativ leise 'rüberkommt, dann aber bei einsetzenden Dolby-Surround-Effekten der Pegel vgl.-weise laut aus den LS kommt ... oder kann man das noch einstellen ... und wenn: Wo und wie?

    HiFi-Stereo muss ich noch ein wenig sacken lassen und meine Lieblingsscheiben durchhören ... klingt definitiv anders, als bei der Vorführung ... vor allem Mitten- und Hochtöne sind nicht so fein auflösend, wie ich das in Erinnerung hatte.

    Bild ist mit dem Technisat Digit HD-8s gut ... nicht nur die HD-Programme. Blu-Ray ist über einen Sony BMP S350 auch gut ... wobei mir da einfach die Expertise fehlt ... habe das eigentlich nur wegen der Zukunftssicherheit gekauft ... das Ding spielt so ziemlich alles ab und ist sehr kommod über die Beo4 zu bedienen.

    Apple TV ist für mich der größte Gewinn in der Bequemlichkeit ... kann über LAN auf meine itunes Mediathek zugreifen, Inhalte von der Festplatte unseres Netzwerk-Macs streamen ... das klappt gut! Gestern habe ich dann mal probeweise einen Film über itunes mit Apple TV geliehen ... der Prozess funktionierte sehr gut ... aber der Film (Gran Torino) hatte eine leichtes Ruckeln und war nicht in der Qualität des sonstigen Fernsehens ... auch wenn er nicht HD war, hätte ich das besser erwartet. Frage: Warum ist das So? Streaming-Probleme?

    Das angesprochene "audio-Loch" kann ich mit dem 8-40 nicht bestätigen ... scheinbar kann man das in den Einstellungen eliminieren.

    Werde nun erst einmal ein paar Tage sehen und hören.

    Vielen Dank nochmals für Eure Hilfe hier!!!

    Gruß

    Tim

    BV 7-40 BR ... Beolab 5 front ... Beolab 8000 rear ... Beolab 2 Sub ... Apple TV ... Apple NAS ... Beosound Ouverture  ... Technisat HD8-S ... Sonos ZP 90

  • 07-21-2009 6:07 AM In reply to

    • kawo
    • Top 150 Contributor
    • Joined on 04-17-2007
    • Posts 516
    • Founder

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Hallo Tim,

    ganz viel Freude mit Deinen neuen Spielzeugen!

    Jeder Raum ist anders und für mein dafürhalten wird die Raumakustik meist unterschätzt, eventuell liegt es daran, dass Dir die Beolab 5 nicht so im Ohr liegen, wie Du Dir das gedacht hattest?

    Vor den den Beolab 5 hatte ich die B&W Nautilus 802n und den HTM1 als Center. Das war schon eine sehr überzeugende Kombo, besonders die Mitten waren durch den Malankopf der 802 wirklich extrem gut! Aber die Beolab 5 ist hier noch besser, da Mitten und Höhen für meinen Geschmack noch luftiger sind inklusive der total entspannten Höhen. (Die 802n und besonders die aktuelle Serie mit Diamanten HT neigt schon mal dazu etwas zu spitz zu klingen, das "nervigste", was ich bisher in dieser Klasse gehört hatte, waren die HT der aktuellen Diva Utopia von Focal...das ging gar nicht....aber dafür ein Bass zum niederknien!)

     

    Aber zu bedenken ist, auch die Beolab 5 kann nicht zaubern im Bereich der Raumreflexionen (auch wenn B&O das mit der akustischen Linse suggeriert). Eventuell kommt der "schlechte" Eindruck daher?

    Gruß

    Karsten

     

    P.S. einen AppleTV hab ich mir auch gerade bestellt, gab es preiswert im Apple Refurb shop...da bin ich mal richtig gespannt!

     

     

    _________________________________________________________________________

    BV4-50, Beosystem 3, Beolab 5, Beolab 3, BV3-32, BV1, BS9000, Beolab 4, Beolab 2000, Beo4 Cinema

  • 07-21-2009 3:40 PM In reply to

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Hallo kawo,

    ich denke/hoffe, dass es an dem fehlenden digitalen Ausgang meiner Ouverture liegt. 

    Ich werde es mal mit einem Gerät mit digitalem Ausgang über Cinch versuchen und den Schalter der Beolab auf Line stellen, wenn ich das richtig verstehe?! 

    Alternativ stellt sich mit die Frage, ob es den gleichen Effekt hat, wenn ich die Beolab mittels Cinch mit dem Digital-Modul des BV 8-40 verbinde ... wandelt der Fernseher dann das eingehende analoge Signal der Ouverture in ein digitales und gibt es dann entsprechend über die Cinch-Verbindung digital an die Beolab aus???

    Vielleicht weiss jemand 'was dazu zu sagen ... auch wenn es eine einfältige Frage sein könnte ;-)

    LG

    Tim

    BV 7-40 BR ... Beolab 5 front ... Beolab 8000 rear ... Beolab 2 Sub ... Apple TV ... Apple NAS ... Beosound Ouverture  ... Technisat HD8-S ... Sonos ZP 90

  • 07-21-2009 4:15 PM In reply to

    • kawo
    • Top 150 Contributor
    • Joined on 04-17-2007
    • Posts 516
    • Founder

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Bei mir sind die Beolab 5 hauptsächlich über Powerlink angeschlossen, den Digital Eingang nutze ich nur sporadisch, Musik wird über den Blue Ray Player wiedergegeben. (Bei mir hängt die BS9000 in einem anderem Raum und ist über Masterlink mit dem BS3/BL5 verbunden).

    Was Du aber einfach machen kannst, ist einen CD Player oder ähnliches direkt über die mitgelieferten Digital Kabel der BL5 verbinden und dann ganz einfach die Overture in den CD Modus starten und den externen CD Player auch. Mit dem nun anliegenden Digital Signal schalten den BL5 auf den CD Player um. Der CD Spieler in der Overture dreht sich weiter, aber das macht ja erst einmal nichts. Lautstärke wird wie bisher über die BEO4 geregelt, an den BL5 muss nichts anderes eingestellt werden.

    So kannst Du ja mal Digital vs Analog/Powerlink vergleichen. (ich habe da übrigens keinen Unterschied gehört....)

     

    Gruß

    Karsten 

    _________________________________________________________________________

    BV4-50, Beosystem 3, Beolab 5, Beolab 3, BV3-32, BV1, BS9000, Beolab 4, Beolab 2000, Beo4 Cinema

  • 07-22-2009 5:06 PM In reply to

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Hallo,

     

    konnte heute abend mal über den Sony BMP S350 Blu-ray Player einige Audio-Cd's im Vergleich hören ... und das geht schon sehr in die Richtung, die ich mir erhofft hatte ... es hat einen Riesenspass gemacht!! Nach meinem Empfinden ist der Unterschied zur analogen Quelle (Ouverture-CD) deutlich zu hören ... vor  allem im Mittel- und Hochton ... das war wesentlich feiner, brillanter, spritziger.

    Das hat mich natürlich gleich dazu gebracht, darüber nachzudenken, was wohl ein geeigneter Zuspieler wäre, um das Potenzial der BL5 noch weiter zu erschliessen Cool

    Leider bin ich baulich durch das Beo-Möbel, welches unter dem TV steht, eingeschränkt ... die maximale Tiefe sind ca. 35 cm, wobei es dann schon eng wird hinten 'raus mit dem HDMI-Stecker ... ein interessanter Denon DVD 2500BT fällt mit einer Tiefe von 40cm leider 'raus ... von dem hätte ich mir viel versprochen ... der Preis ist mit 650€ heiss, wie ich finde?!

    Ich kann mir aber auch vorstellen noch einen wirklich guten CD-Wandler nur zum Musikhören anzuschaffen und beim Sony Blu-Ray zu bleiben.

    Hat jemand Ideen zum Thema hochwertige digitale Audioquelle in Verbindung mit den Beolab5.

    Gruss

    Tim

    BV 7-40 BR ... Beolab 5 front ... Beolab 8000 rear ... Beolab 2 Sub ... Apple TV ... Apple NAS ... Beosound Ouverture  ... Technisat HD8-S ... Sonos ZP 90

  • 07-22-2009 5:25 PM In reply to

    • kawo
    • Top 150 Contributor
    • Joined on 04-17-2007
    • Posts 516
    • Founder

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Hallo Tim, na ist doch super, wenn Deine Erwartungen erfüllt werden! Eventuell geht über das ML Kabel schon einiges an Dynamic/Klang verloren.

    Die Diskussion, ob digitale zuspielende Quellen anders klingen, ist auch einer "sehr" interessante Frage....ich für meinen Teil habe da keine Unterschiede heraushören können (Denon DVD 2800, Sony CDP ES 555, Toshiba HD XE1 und nun mein Panasonic BluRay, letzter Versuch war mein MacBook Pro).

    Da hat mein Raum doch noch zu sehr akustische Limitierungen....

    _________________________________________________________________________

    BV4-50, Beosystem 3, Beolab 5, Beolab 3, BV3-32, BV1, BS9000, Beolab 4, Beolab 2000, Beo4 Cinema

  • 07-22-2009 5:59 PM In reply to

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Hallo Karsten,

    grundsätzlich glaube ich nur das, was ich selber auch hören kann ... und das wird immer subjektiv sein. Ich habe auch schon sehr viele teure und angepriesene Dinge nicht "erhören" können. Mir ist es auch immer wichtig zu erkunden, wo für mich der Grenznutzen liegt bzw. wo die Investitionen überproportional zum erzielbaren Mehrwert sind ... irgendwo mache ich dann einen Schnitt, mit dem ich persönlich mich wohlfühle.

    ich denke aber, so wie die BL5 gemacht sind, macht ein digitale Zuspielung Sinn.

    Das Handbuch gibt auch den Hinweis, digital in die BL5 zu gehen.

    Morgen werde ich mal einen Audio-Laden aufsuchen und etwas geeignetes mit nach Hause nehmen ... dieses WE sind die Kinder auch weitestgehend von Oma+Opa beaufsichtigt und ich habe Zeit zum Hören.

    Gruss

    Tim

    BV 7-40 BR ... Beolab 5 front ... Beolab 8000 rear ... Beolab 2 Sub ... Apple TV ... Apple NAS ... Beosound Ouverture  ... Technisat HD8-S ... Sonos ZP 90

  • 07-23-2009 10:42 AM In reply to

    • kawo
    • Top 150 Contributor
    • Joined on 04-17-2007
    • Posts 516
    • Founder

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Hallo Tim,

    da wünsche ich auf jeden Fall viel Spass! Und über Deine Erkenntnisse freuen wir uns dann auch sehr!

    Ich für meien Teil bin sehr an dem neuen Opo BluRay Player interessiert, der kann nämlich auch SACD und DVD-A! Und das wohl auch noch richtig gut.

    Gruß

    Karsten

    _________________________________________________________________________

    BV4-50, Beosystem 3, Beolab 5, Beolab 3, BV3-32, BV1, BS9000, Beolab 4, Beolab 2000, Beo4 Cinema

  • 07-30-2009 6:55 AM In reply to

    Re: Beovision 8-40 mit Beolab5 und und Beolab 6000 ... Wireless/Netzwerkfragen?

    Hallo,

     

    habe mal einen neuen Thread zum Thema "Klang" und CD-zuspieler aufgemacht.

    Hier geht es weiter: http://forum.beoworld.org/forums/p/27962/218795.aspx#218795

    Gruss

    Tim

    BV 7-40 BR ... Beolab 5 front ... Beolab 8000 rear ... Beolab 2 Sub ... Apple TV ... Apple NAS ... Beosound Ouverture  ... Technisat HD8-S ... Sonos ZP 90

Page 1 of 1 (21 items)
Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly
Beoworld Security Certificate

SSL