in Search
Latest post 03-01-2012 2:39 AM by kk18. 48 replies.
Page 1 of 2 (49 items) 1 2 Next >
Sort Posts: Previous Next
  • 11-01-2011 5:07 PM

    • kk18
    • Not Ranked
    • Joined on 10-26-2011
    • Posts 18
    • Bronze Member

    HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hallo,

    ich habe eine BeoSound 5 Encore. Diese ist mit einem Lan-Kabel mit meinem Modem (Fritz! Box Wlan 7240) verbunden.

    Internetradio läuft Fehlerfrei bei kleinster Pufferzeit.

    Jetzt habe ich eine externe Festplatte per USB an mein Modem angeschlossen, in der Hoffnung im Menü auf N. Music zugreifen zu können.

    Dieser Punkt lässt sich aber leider nicht anwählen. Ich habe mal über den Internet-Explorer meine Fritz! Box-Daten abgerufen. Dort wurde die Festplatte zwar erkannt, allerdings mit dem Hinweis: "Keine NTFS-Partition auf dem Datenträger gefunden" oder so ähnlich.

    Was muss ich genau machen, damit die Encore meine Festplatte erkennt? Oder benötige ich zwingend einen NAS-Server?

    Danke für jede Hilfe, Lars.

  • 11-02-2011 5:14 AM In reply to

    • pauel
    • Top 200 Contributor
      Male
    • Joined on 04-14-2008
    • Hamburg, Germany
    • Posts 332
    • Gold Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    ...haste die Platte mal neu mit NTFS formatiert???

     

    Wenn das System keine NTFS-Partition findet, gibts wohl auch keine??

     

    Ich kenn diese FRITZ!-Dinger nicht wirklich - aber gibts dort im Menü eventuell nen Punkt, um am FRITZ!-Dings angeschlossene Platten zu formatieren?

     

     

    ....ein NAS hilft Dir da auch nicht wirklich - denn das Prinzip wäre das gleiche.... es ist ja auch nur ne Festplatte oder ein Festplattenverbund, der formatiert und eingerichtet werden muss..... im Prinzip ists auch nur eine "externe Festplatte" - nur halt über LAN, nicht über USB.

     

    Ich denke, Dein Vorhaben wird Erfolg haben - schau einfach, ob Du die Platte so formatieren/einrichten kannst, dass sie von dem FRITZ!-Dings erkannt wird.

     

    Dann gibt die Box die HDD auch frei, denke ich.

     

    My BEO: ...BeoVision AV5, BeoVision 32RF VHS, BeoCenter 1, BeoSystem 7000 full/black, BeoLab 2000, BeoLab 3500, BeoLab 5000, BeoLab 6000, BeoLab 8000, 4xBeoLab Penta MK3, LC1, LC2, BeoCom 6000, BeoCom 2, BeoCom 4, Beolink 1000,4,5,5000, 7000...

  • 11-03-2011 4:52 AM In reply to

    • daggy
    • Not Ranked
    • Joined on 09-29-2009
    • Posts 41
    • Bronze Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Wichtig ist aber, dass deine Fritz! Box einen DLNA Server hat!?!? Denn DLNA ist die Voraussetzung, dass das BS5 Encore deine Platte, bzw. deine Musik findet. 

     

    Gruss Daggy

  • 11-03-2011 5:36 AM In reply to

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hallo,

    die 7240 verfügt über die Funktion "Mediaserver", bei der Mediendateien auf einem angeschlossenen USB-Volume im Netzwerk per UPnP zur Verfügung gestellt werden. Nach Angaben von AVM entspricht die Funktion den DLNA-Richtlinien, hat aber keine offizielle Zertifizierung (wahrscheinlich Lizenzkosten...). Zur Aktivierung der Funktion sh. hier:

    http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-7240/274:FRITZ-Box-Mediaserver-einrichten

    Gruß, .b

  • 11-03-2011 8:17 AM In reply to

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Bitte aber bedenken, daß eine per USB angeschlossene Festplatte an der Fritzbox seeeeeeehr gemächlich arbeitet. 
    Per WLAN kommt da gar nix bei raus und per LAN mit GigaBit leider auch nicht sonderlich viel.

    Hier würde ich eine richtige NAS Lösung a la QNAP vorziehen, zumal QNAP den TwonkyMedia Server schon mitbringt.

     

    Grüße
    vom Joe 

     

    B&O equipped ;-)

  • 11-03-2011 9:29 AM In reply to

    • kk18
    • Not Ranked
    • Joined on 10-26-2011
    • Posts 18
    • Bronze Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hallo, vielen Dank an alle bisherigen Antworten!! Da ich eine vernünftige Lösung benötige, klingt die NAS Sache von Joe wohl am sichersten. Leider kenne ich mich aber noch weniger aus als ihr vermutet. Ist es richtig, dass der Vorteil bei NAS ist, dass diese Variante per Lan statt USB angeschlossen wird? Was genau ist aber QNAP? Und was sagt mir Twonky Media Server?? SORRY!!!! Eine spätere Frage wäre dann noch, wie ich meine CDs am besten rippe und das Cover einfüge. Es wäre ganz toll, wenn Ihr mich noch tiefgründiger aufklärt. Ganz großes DANKE, Lars
  • 11-03-2011 9:55 AM In reply to

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hallo Lars, 

    ja, so ist es. 
    Ein NAS Laufwerk wird einfach an das LAN angeschlossen und kann dann mit bis zu 1 Gigabit betrieben werden. 
    Die Umsetzung LAN auf USB auf Festplatte kostet halt Geschwindigkeit.
    Man auch bei den meisten NAS Laufwerken eine Festplatte noch zusätzlich anschließen, hier ist die Umsetzung in der Regel sehr viel besser als bei der Fritzbox.

    QNAP -> http://www.qnap.com/de    ist eine Marke wie    
    Synology -> http://www.synology.com/index.php?lang=default

    QNAP wird von B&O empfohlen. Ich würde ein NAS mit 2 gespiegelten Festplatten wie z.B. die
    QNAP 219 -> http://www.qnap.com/de/pro_detail_feature.asp?p_id=182       oder die
    Synology DS 211j -> http://www.synology.com/products/product.php?product_name=DS211j&lang=deu    nehmen. 

    Der TwonkyMedia Server ist ein "Stück" Software, welches ein NAS Laufwerk in einen DLNA fähigen Server verwandelt. Twonky kann z.B. auch eine iTunes Library importieren, oder verwalten, allerdings fehlen dann z.B. oft die Cover. 
    Der Import eigener Musik läuft meines Wissens nach auch über den Twonky Server, hier ist vielleicht das optional erhältliche CD-Laufwerk speziell für die Encore zu empfehlen, dann brauchst Du nur die CD einlegen, warten bis diese importiert wurde und gut ist.

    Viele Grüße
    vom Joe 

     

    B&O equipped ;-)

  • 11-03-2011 12:29 PM In reply to

    • daggy
    • Not Ranked
    • Joined on 09-29-2009
    • Posts 41
    • Bronze Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Noch ein Hinweis. 

     

    Die BeoSound 5 Encore funktionert nicht mit jedem DLNA tauglichen NAS, sondern nur mit welchen, die den Twonky Media Server verwenden. 

    Die NAS von Qnap werden von B&O empfohlen und funktionieren. Die NAS von Synologie haben Standartmässig keinen Twonkyserver. Dieser muss mühsam per Telnet installiert werden und eine fehlerfreie funktion wird nicht garantiert.

  • 11-03-2011 12:58 PM In reply to

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Ah ok, danke. 

    Ich habe die genauere Recherche bezüglich Kompatibilität der Encore aufgegeben, nachdem ich gelesen habe, daß sie nicht nativ auf eine iTunes Library zugreifen kann und deswegen für mich definitiv nicht in Betracht kommt. 

    Aber dann bist Du mit der QNAP auf jeden Fall gut bedient.

    Grüße
    Joe 

     

    B&O equipped ;-)

  • 11-03-2011 1:29 PM In reply to

    • kk18
    • Not Ranked
    • Joined on 10-26-2011
    • Posts 18
    • Bronze Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hallo ihr Zwei,

     

    ganz herzlichen Dank für eure weiteren Hinweise und Erklärungen. Ich werde mir jetzt einen NAS Server von QNAP kaufen, ich tendiere allerdings zum TS-119P+ Turbo NAS. Auf der HP steht auch bei diesem Server "aktiviertem TwonkyMedia", daher wird das wohl passen. Mir reicht auch erstmal eine Platte mit 512 GB. Das ist ja auch schon wahnsinn nur für Musik wie ich finde. Ich habe gerade erst die Encore gekauft und möchte die Kosten daher etwas unten halten. Ich hoffe ich mache damit nichts falsch. (?)

    Habt ihr eine grobe Vorstellung, wie ich meine Musik dann über TwonkyMedia im richtigen Format mit Album Cover auf den NAS Server bekomme? (Die B&O CD-Player Lösung möchte ich möglichst umgehen!)

    Ist dann beispielsweise mein PC per USB mit dem QNAP verbunden und so habe ich dann Zugriff auf TwonkyMedia mit dessen Hilfe ich dann eine CD rippen kann die sich in meinem PC Laufwerk befindet?

    Noch eine andere Frage. Mal angenommen ich habe keine CD sondern 5 eigene Mp3 Dateien die ich zu einem Album machen möchte. Legt man die dann einfach in einen Windows-Ordner? Wo kommt dann das eigene digitale Cover hin?

    Danke für eure Geduld und Hilfe, ich schätze das wirklich SEHR!!!

    Liebe Grüße, Lars

     

  • 11-03-2011 1:40 PM In reply to

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hallo Lars, 

    im Prinzip kannst Du auch dieses Laufwerk nehmen, kein Problem. 
    Ich persönlich würde eher in die Richtung 2fach gehen, da dann auch ein Festplattenausfall abgesichert wäre, aber wie gesagt, im Prinzip macht die QNAP alles was die großen Brüder machen. 1TB ist allerdings nur unwesentlich teurer, macht effektiv vielleicht 20 Euro. Schau mal bei Cyberport oder Amazon. 

    Das NAS Laufwerk hängst Du in Dein Netzwerk, dann kannst Du Dich von Deinem PC aus per Webbrowser auf dem QNAP einloggen und die Optionen aktivieren. 
    Hier findest Du dann auch den Medienordner, bzw. die "iTunes" Freigabe aka Twonky Media Server und kannst die Musik importieren oder von irgendeinem anderen Laufwerk verfügbar machen. 

    Das Cover musst Du dann entweder manuell hinzufügen, oder beim Importieren ganzer CDs kommt es aus der Datenbank im Internet, die auch für die Titelnamen verwendet wird.


    Eigentlich alles ganz easy, wenn man es praktisch tut, theoretisch hört es sich wilder an als es ist.


    Grüße
    vom Joe 

     

    B&O equipped ;-)

  • 11-04-2011 11:43 AM In reply to

    • srm
    • Not Ranked
      Male
    • Joined on 01-07-2008
    • Posts 36
    • Gold Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hallo, 

    Leute da klinke ich mich auch noch rein. 

    Hab ja im anderen Thread schon verlauten lassen das ich auch an der BS5 Encore interessiert bin.

    Habe erst im Mai mein kompletts Home Computer System (was für ein Wort) auf Apple umgestellt. Sprich Imac, TC , ATV2 , Expresses usw. 

    Bedeutet das für mich (angenommen ich habe auf der TC die Alben im Flac oder ähnliches) dass die BS5 nicht darauf zugreifen kann?? 

    Heisst das dann allen Ernstes, ich muss mir an den vorgeschalteten Router noch so ne QNAP ranhängen die dann völligst autonom arbeitet?
    Also sprich irgendwie mit dem Mac verbinden und vorhandene Titel auf die Platte schieben bzw. neue Titel per FLAC Encoder auf die Platte schieben??

    Im General Forum als auch im anderen Thread wir ja von "Apple Lossless wird Open Source" geschrieben.  Was bedeutet das genau? kann ich dann doch mit der BS5 auf ALAC zugreifen oder geht das technisch nicht?

    Sorry für so viele Fragen, aber in der voll Digitalen Welt bleibt einem nix andres übrig

    Viele Grüsse

    Sven

     

  • 11-04-2011 2:19 PM In reply to

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hallo Sven, 

    ganz ehrlich? 
    Du wirst den Komfort von Apple nicht auf B&O übertragen können, leider.

    Ich gehe davon aus, daß Du mit TC eine Time Capsule meinst, richtig?
    Das ist ja im Prinzip auch nur ein NAS mit einem eingebauten WLAN, Switch und Router.
    Du kannst Deine Daten dort ablegen, aber ohne einen laufenden Mac NICHT wiedergeben.  

    Dein Szenario würde also folgendermaßen aussehen: 
    Du installierst z.B. den Twonky Media Server auf Deinem iMac und gibst entweder Deine iTunes Library darüber frei, oder aber Du schiebst die ganze Schoße nochmals auf die Time Capsule und gibst über den Twonky auf dem iMac die Library auf der TC frei, das ist die "bessere" Wahl, weil Du ja noch bei allen Alben und Songs die Cover dazu einbinden "musst" und ich nie nicht in einer laufenden iTunes Lib rumfummeln würde. 
    Der Nachteil liegt klar auf der Hand, Du musst immer wenn was neues dazukommt zum einen Deine iTunes Lib pflegen und zusätzlich die Twonky Lib. 
    Außerdem muss Dein iMac ja laufen um etwas mit der Encore anzufangen.
    Ich habe mir dafür einen Mac mini als Medienzentrale aufgebaut. Zum einen kommt der als Festplattenrekorder, als iTunes MasterLib, iPhotoLib und Updateserver zum Einsatz, zum anderen versorgt er ATV2, iPad und Co. mit den richtigen Inhalten. 

    Wenn B&O so dicke mit Apple wären, wie sie immer tun könnte die BS5 Encore DIREKT auf eine per Privatfreigabe freigegebene iTunes Lib zugreifen, eben so wie es z.B. die ATV2 tut. Besser und komfortabler geht es halt nicht zumal es mit der iCloud in Zukunft insgesamt noch integrierter zugehen wird. 

    Ich hoffe ich konnte Dir wenigstens ein bisschen helfen. 

    Grüße
    vom Joe 

     

    B&O equipped ;-)

  • 11-05-2011 5:04 AM In reply to

    • srm
    • Not Ranked
      Male
    • Joined on 01-07-2008
    • Posts 36
    • Gold Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hi Joe,

    danke für die Antwort. Ja mit TC meine ich die Time Capsule.

    Stimmt, wenn irgendwas über die TC laufen soll, muss der Mac an sein. Oder man schaltet, wie du, einen MacMini dazwischen. Der wird wohl 24/7 laufen oder?

    Offtopic: was für Rekorderfunktionen übernimmt denn der MacMini??

    So wie es sich darstellt, wäre die "beste" Lösung wirklich, dass wenn man sich mit der BS5E beschäftigen will, alles was mit Musik zu tun hat, am Apfel vorbeiläuft. Sonst hast du wirklich die doppelte Arbeit.

    Nur, will man das?? Ich weis noch nicht......

    Grüsse 

     

     

  • 11-05-2011 9:11 AM In reply to

    • kk18
    • Not Ranked
    • Joined on 10-26-2011
    • Posts 18
    • Bronze Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hallo Joe,

    nochmals danke für deine Antwort. Ich bestelle jetzt einen Qnap Server und dann bekomme ich es schon irgendwie hin.

    Ich habe auch den großen Vorteil, dass ich noch so gut wie keine Musik digitalisiert habe. Ich fange also quasi bei Null an und werde so keine Probleme beim importieren irgendwelcher vorhandenen "I-Tunes Formate" haben.

    Da du dich ja scheinbar mit allem :-) unglaublich gut auskennst, habe ich noch eine ganz andere Frage an dich.

    Ich habe gerade viel Geld für die BeoSound 5 Encore ausgegeben und jetzt habe ich folgendes, neues und GROßES Problem.

    Ich habe über den Line-In Eingang, der ja eigentlich dafür gedacht ist mal kurz nen Mp3-Player oder I-Phone anzuschließen, meinen Fernsehton angeschlossen. Also normal Chinch geht bei dem Kabelreceiver raus, 3,5mm Klinge geht bei der Beosound 5 Encore rein.

    Das Problem ist jetzt, dass die Encore ca. eine Sekunde für die Verarbeitung des Audiosignals braucht. Das beudeutet also, dass mein Fernsehton jetzt eine Sekunde zu spät kommt!! Das geht natürlich absolut gar nicht. Das Signal als solches klingt absolut sauber. Am Kabelweg oder so liegt es auch nicht, ich hatte vorher eine BeoSound 9000 da lief das absolut synchron.

    Hast du irgendeine Idee was man da machen kann? Ich habe schon überlegt, ob es nicht vielleicht einen Receiver gibt, bei dem man ein gewolltes Delay nur für das Bild einstellen kann. Scheint es aber nicht zu geben. :-(

    Ich bin echt etwas gefrustet gerade. :-(

    DANKE für jeden Tip, Lars

  • 11-11-2011 1:54 PM In reply to

    • kk18
    • Not Ranked
    • Joined on 10-26-2011
    • Posts 18
    • Bronze Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hallo zusammen, hat wirklich keiner von euch noch einen kleinen oder gerne auch großen Tip für mich.

    Problem, siehe mein letzter Beitrag über diesem. ^^

    Ich danke euch, Lars

  • 11-12-2011 4:45 AM In reply to

    • daggy
    • Not Ranked
    • Joined on 09-29-2009
    • Posts 41
    • Bronze Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Die Zeitverzögerung kannst du nicht umgehen, wenn dein TV jedoch einen Optischen Ausgang hat könnte das für dich noch interessant sein:

    http://almando.com/index.php/audio-switch.html

     

    Geht aber auch mit dem Analogen Ausgang des TV's!

     

    Gruss Daggy

  • 02-13-2012 2:53 AM In reply to

    • kk18
    • Not Ranked
    • Joined on 10-26-2011
    • Posts 18
    • Bronze Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hallo,

    noch eine Frage zum NAS Server.

    Es gibt jetzt ja auch den QNAP TS-119P II.

    Dort steht allerdings nicht "mit aktiviertem TwonkyMedia", so wie es bei dem TS-119P+ auf der Qnap-Homepage extra beschrieben wird.

    Kann mir zufällig jemand sagen, wie dass genau gemeint ist?

    Ist die Software dann nicht dabei oder ist sie nur nicht aktiviert oder hat das nichts zu bedeuten und wurde bei dem neueren TS-119P II nur anders bzw. nicht aufgeführt obwohl es dabei ist?

    Ich danke euch, Lars

     

  • 02-13-2012 1:55 PM In reply to

    • srm
    • Not Ranked
      Male
    • Joined on 01-07-2008
    • Posts 36
    • Gold Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hallo Lars,

    nachdem die Medion-NAS ein sehr kurzes Intermezzo bei mir hatte (Grafik u.a.S.) , verrichtet eben jene TS-119 P II seit einer Woche Ihren Dienst bei mir. 

    Der Twonky Server ist da mit dabei - keine Sorge. du kommst nach der Installation mit xxx.xxxx....:9000 direkt drauf. Encore drauf abstimmen und los gehts....

     

    Schau aber bitte mal  in meinen anderen Post. Mich würde interessieren wie Du mit den Samplern sprich Various Artists umgehst. Ich will, dass die VA-Alben unter Ihrem Namen erscheinen und nicht unter VA.  Also z.B. Bravo-Hits  unter Bravo Hits zwischen Abba und Bryan Adams. :-)

     

    Viele Grüss SRM

  • 02-14-2012 2:05 AM In reply to

    • kk18
    • Not Ranked
    • Joined on 10-26-2011
    • Posts 18
    • Bronze Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hallo Sven,

    vielen Dank für deine Antwort. Da meine Frage so speziell ist, habe ich mit einer Antwort gar nicht wirklich gerechnet. ;-)

    Ich habe diesen Post ja selber eröffnet und muss gestehen, dass ich mir bis heute noch kein NAS gekauft habe.
    Genau wie du habe ich lange überlegt, ob mir die Encore die Qualität von Apple, iTunes usw. bieten kann.
    Es war natürlich nicht so schlau sich erst die Encore zu kaufen um sich dann diese Gedanken zu machen, bereut habe ich den Kauf aber trotzdem nicht, da sie optisch nach meiner Meinung wirklich gut aussieht und einfach perfekt zu meinen BeoLab 8000 passt.

    Ich möchte jetzt also auch gerne bei B&O bleiben und mit der Encore nun endlich mehr machen als nur Internetradio zu hören.

    Um ehrlich zu sein bin ich jetzt nicht so der Technikfreak, ich hatte also noch gar keine Berührungspunkte mit nem NAS. (Neuland)
    Daher kann ich leider auch nicht so richtig auf deine Antwort eingehen. :-(

    Es fängt schon damit an, dass ich gar nicht genau weiss, was du mit "xxx.xxxx....:9000" meinst, aber ich werde es bei Installation wohl merken. ;-)

    Wie ich mit den "Various Artists" umgehe kann ich dir daher natürlich auch (noch) nicht beantworten.

    Kannst du mir vielleicht sagen, wie genau ich jetzt die Daten von einem bestehenden Album auf mein NAS bekomme? (NAS ist bestellt)
    Mein Rechner ist ja dann mit dem NAS verbunden und greift dadurch auf den Twonky Server zu.
    Kann ich dann einfach ein Album in mein CD-Rom Laufwerk legen und die Titel direkt auf den Twonky Server "grabben"?
    Muss ich dabei ein bestimmtes Format beachten?
    Werden die Titelnamen und der Name des z.B. Albums automatisch übernommen?
    Wie genau geht das mit dem Cover? Hast du eine Emphehlung für eine Minimalauflösung?
    (Ich habe bisher keine iTunes Library, ich fange also bei Null an)

    Und noch eine andere Frage. Wenn ich jetzt theoretisch 4 Titel von z.B. den Beatles als MP3 auf meinem Rechner habe... kann ich diese jetzt quasi zu einem Beatles-Album machen und diesem dann auch ein Beatles Cover geben?

    Und NOCH eine Frage. Ich habe irgendwo gelesen, dass du deine Encore mit der Beo6 bedienst. Ist das aus deiner Sicht eine gute Lösung, da man dann ja auch z.B. direkt einen Buchstaben als Suchbegriff vorgeben kann.
    Oder hast inzwischen eine geniale Lösung entdeckt, deine Encore z.B. mit einem iPhone oder iPad zu bedienen?

    Sorry, dass ich gerade nur Hilfe benötige und selber gerade gar nicht helfen kann... über eine Antwort würde ich mich aber wirklich freuen. ;-(

    Viele Grüße, Lars

     

     

  • 02-14-2012 2:41 AM In reply to

    • srm
    • Not Ranked
      Male
    • Joined on 01-07-2008
    • Posts 36
    • Gold Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hallo Lars,

    Ich hab mir mein bisheriges Wissen auch langsam übers Forum usw. angeeignet, also keine Sorge. Und ich bin auch noch nicht der schlauste! :-)

    Mein Setup sieht nun folgendermassen aus. Die bereits beschriebenen B&W XT sind nun gegen Lab8002 getauscht worden.

    D.h. Beolab 8002 and Beosound 5 Encore - ebenfalls noch das Almando Multiplay an Loewe Xelos. Hinterm Xelos lagert dann auch direkt die NAS die man auf dem kürzesten Weg zur Encore bringen sollte. (Logisch wg der Schnelligkeit) 

    Die NAS ist dann per Switcher (einfach gesagt: Ethernetverteilerbox - ab 12,99 Euro erhältlich) ins Netzwerk eingebunden.

    Mein Mac hat die NAS bei der Installation "ganz allein" gefunden, und die CD-ROM Installation ist kinderleicht.  Im Finder (oder beim PC Explorer) gehst du dann auf "mit Server verbinden" und so bist du schon verbunden und könntest Dateien verschieben.

    Da ich einen komplette Apple Lossless Itunes Lib hatte, musste ich die Alben einzeln! (Also nehm mal ein paar Tage Urlaub :-)  per XLD (das ist der Ripper) in FLAC rippen. Hier kommt aber noch was gaaanz wichtiges dazu. Unter albumartexchange.com kannst du nun ein Albumcover in HÖCHSTER Qualität einbetten. In den XLD Einstellungen kannst du als Ziellaufwerk direkt die NAS eingeben und gut ist.

    Und jetzt zu allen Apple-Liebhabern die sich auf die ALAC Unterstützung freuen. Die Qualität der Apple Covers ist teilweise derart mies dass sich die Arbeit für mich gelohnt hat.  (Ich hab halt einfach mal ein ALAC-Album auf die NAS geschoben und verglichen....)

    CD-Ripping läuft dann genauso mit XLD. Zielordner einfach auf der NAS angeben.  Zu deinen Beatles Mp3:  Das steht mir auch noch bevor, ich habe eine ganze Menge mp3´s.  Ich möchte dort auch einzelnen Lieder ein Cover geben. Probier einfach mal die Beatles in einen Ordner zu stecken und per XLD in Flac zu rippen. Dann kannst du ja dort im Ripper ein Album "kreiiren"  Müsste eigentlich gehen.  Aber erst wird dir wohl auch dass Sampler Problem blühen......

    auf den Twonky kommst du mit der IP Adresse der NAS. Die kannst du bei bzw. nach der Installtion der NAS einlesen. Dann direkt die :9000 drannhängen (im Browser)  schon bist du im Twonky und kannst dort unter Einstellungen Bang & Olufsen als Musikserver einstellen.

    Die Encore verbindest du dann unter Einstellungen / Rechts Rechts /Go. (kann grad nicht schauen aber müsste stimmen)  Dann unter Musikspeicher die Nas auswählen)

    LOS GEHTS!

    Ich hoffe ich konnte dir in meinem wahnsinngen Kompjuterfachschargon :-) etwas helfen.

    Ach noch zur Beo6. Die ist noch nicht bestellt.  Ich werkle noch mit der Beo4/Beotime/Beocom. 

    Ich möchte noch meine Beleuchtung über Beo6 steuern, da bin ich noch am überlegen. Wird aber wohl JBMedia.

    Deshalb muss ich im Moment noch aufstehen......

    Eine komfortable Bedienung über Ipad geht wohl nicht oder nur mit MLGateway... Bin ich aber auch überfragt.

     

    Viele Grüsse Sven

     

     

     

     

     

     

     

  • 02-14-2012 11:04 AM In reply to

    • kk18
    • Not Ranked
    • Joined on 10-26-2011
    • Posts 18
    • Bronze Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hallo Sven,

    danke für deine ausführliche Antwort und dein Verständnis, dann schreibe ich hier mal vorsichtig weiter. ;-)

    Mein Setup sieht bisher wie folgt aus bzw. soll aussehen:

    BeoLab 8000 an BeoSound 5 Encore. Dazwischen Almando Multiplay, damit der TV (Samsung UE 55D8090) den Ton über die BeoLab 8000 wiedergeben kann. (Der 3,5mm Aux Eingang der Encore ist zu langsam, nicht synchron)
    Zwischen dem TV und dem Almando Multiplay ist (leider) noch ein Yamaha Verstärker, da der Samsung keinen geregelten Kopfhörer- bzw. optischen Ausgang hat und ich die Lautstärke sonst nicht steuern kann. :-(

    An meiner Encore ist ein 15m !! langes Netzwerkkabel angeschlossen, an dessen anderen Ende sich mein Modem in einem Schrank befindet. Dieses hat mehrere freie Netzwerkanschlüsse.
    An einem dieser freien Netzwerkanschlüsse wollte ich jetzt eigentlich ganz einfach die NAS anschließen.
    Um Daten auf die NAS zu spielen oder darauf zuzugreifen würde ich immer, wenn ich dies vorhabe, ein Netzwerkkabel von meinem Laptop an einen weiteren freien Netzwerkanschluss meines Modems anschließen.
    Ist das so richtig oder habe ich einen Denkfehler oder vielleicht einfach keine Ahnung? ;-)
    Wenn es richtig sein sollte verstehe ich nicht, wozu ich einen Switcher benötige!?!

    Jetzt habe ich noch Fragen damit ich deiner letzten Antwort besser folgen kann.
    Gehört XLD (also der Ripper) zum Twonky Server oder ist das eine Software die du dafür empfehlen würdest?
    Wie bettet man ein Cover, dass man unter albumartexchange.com gefunden hat denn dann genau ein? Zieht man das einfach mit in den Ordner, in dem sich die Flac Dateien befinden? (warum sagt mir mein Gefühl, dass das nicht der richtige Weg ist?)   ;-)

    Ja, die Beo 6 ist bei mir auch noch nicht so ganz aktuell... erstmal muss alles Andere laufen.

    Viele Grüße, Lars

  • 02-14-2012 1:40 PM In reply to

    • srm
    • Not Ranked
      Male
    • Joined on 01-07-2008
    • Posts 36
    • Gold Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hi Lars,

    hat denn der Samsung kein Chinch-Out?  Wenn ja, mit dem B&O Adapterkabel an den Almando und fertig ist die Kiste. Was willst du denn mit einem externen Verstärker? Oder steh ich grad aufm Schlauch.

    So jetzt zur Encore. Wenn du nur dein NAS an der Encore anschliesst, wo bleibt dann das Internetradio??    Schliess einfach an diesem Netzwerkkabel ein Switcher z.b. TP-Link TL-SG1005D und daran dann die NAS und weiter ins Netzwerk. (PC usw.)

    XLD ist eine Freesoftware. Kannst du dir kostenlos laden.  So dann CD rein - Rippen, unter albumartexchange.com Cover suchen Bild reinkopieren (Am besten immer die .jpg Datei mit in den Ordner) und jut ist....

    Wie schon mal hier gehört - hört sich schlimmer als es ist..

     

    Greets


  • 02-14-2012 2:21 PM In reply to

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Wieso soll er denn unbedingt einen Switch(er) anschließen? 
    Er hat es doch direkt an seinem Modem, ich gehe mal davon aus, daß es eine Fritzbox, oder ein Speedport ist, angeschlossen.
    Der hat den Switch dann eingebaut.

    Und da er damit auch ins Internet gehen kann hat sich die Frage nach dem Internetradio auch erledigt. 


    Die Kabellänge ist dabei im Prinzip egal, nur sollte sie 100m nicht überschreiten ;-)
    Falls eine Fritzbox zum Einsatz kommt unbedingt unter den Powereinstellungen die Geschwindigkeiten der Netzwerkports auf Gigabit hochsetzen, diese sind nämlich in der Regel zum Energie sparen auf 100MBit eingestellt.

     

    Grüße
    vom Joe 

     

     

    B&O equipped ;-)

  • 02-14-2012 2:40 PM In reply to

    • srm
    • Not Ranked
      Male
    • Joined on 01-07-2008
    • Posts 36
    • Gold Member

    Re: HILFE! BeoSound 5 Encore / N-Music / Festplatte an Modem / NTFS-Partition !!!

    Hi Joe, stimmt du hast recht, das wuerde auch gehen. Hatte das ganz vergessen, weil ich vom Switch in ein Devolo fahre!

     

    Aber B&O emfpiehlt den Einsatz eines Switchers. War der Rat des Freundlichen und steht glaub auch in der Anleitung. Warum das es so ist, weis ich auch nicht genau. Aber ich vertrau da einfach mal! :-)

     

     

     

Page 1 of 2 (49 items) 1 2 Next >
Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly Need a cable? Just ask Steve at Sounds Heavenly
Beoworld Security Certificate

SSL